3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kale Chips (Grünkohlchips), vegan


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

ca. 2 (kleine) Backbleche

  • 1 Bund Grünkohlblätter, roh
  • 1 rote Paprikaschote
  • 100 Gramm Walnusshälften, über nacht in Wasser eingeweicht
  • 2 gehäufte Teelöffel Hefeflocken/Nährhefe
  • 60 Ahornsirup, Milliliter
  • 1/2 Esslöffel Salz
  • 1/2 Esslöffel Cayennepfeffer
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
5

Zubereitung

  1. Die Walnüsse über Nacht in Wasser einweichen und abseihen.

    Die Nüsse und alle anderen Zutaten – bis auf den Grünkohl - ca. 4 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern und vermischen.

    Grünkohlstiele entfernen, Blätter waschen und am besten in ca. mundgerechte Stücke rupfen. Es geht auch größer, aber dann trocknen sie nur sehr langsam...Die Blätter in eine große Schüssel geben, die Marinade darüber gießen und mit den Händen alles gründlich vermengen.Die Blätter auf einem (oder mehreren) Backblech(en) mit Backpapier verteilen, so dass möglichst nichts überlappt. Dann im Ofen bei ca. 80 - 100° für 90 Minuten trocknen.Ruhig immer mal wieder die Tür kurz öffnen, so dass der Wasserdampf entweichen kann. Je nach Ofen und Größe der Blätter und wie viel Marinade jedes einzelnen abgekriegt hat, sind die einen schneller trocken und einigen brauchen auch deutlich länger.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wenn man nach Kale Chips googelt, gibt es zig verschiedene Anleitungen, auch mit ganz unterschiedlichen Garzeiten (15 Minuten bei 150°). Ich habe auch die Variante nur mit Öl und Salz versucht, aber die hier schmecken viel besser und sonst käme der TM ja auch nicht zum Einsatz tmrc_emoticons.;-)Nicht wundern: auf dem Foto ist nur ein Teil der Menge zu sehen, der Rest wurde bereits verputzt und die Stücke sind auch größer als oben beschrieben. (Das Originalrezept lautete so, kleinere Stücke sind aber definitiv praktischer.)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Jetzt nehme ich mir endlich mal die Zeit, Dein...

    Verfasst von SiegrunHantsch am 12. Februar 2017 - 12:56.

    Jetzt nehme ich mir endlich mal die Zeit, Dein Rezept zu kommentieren. Zuerst, vielen Dank, dass Du es überhaupt eingestellt hast. Viele wissen mit Grünkohl nicht viel anzufangen, aber das ist eine richtig gute Alternative für den Appetit zwischendurch, zu Partys oder einfach nur zu einem gemütlichen Glas Wein. Es hält sich allerdings nicht lange, weil es einfach zu schnell alle ist. Wink Wer es nicht so scharf mag, kann ja den Pfeffer reduzieren, aber ansonsten ist es perfekt.

     


    Siegrun Hantsch<

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können