3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Reissalat mit Paprikadressing und Feta


Drucken:
4

Zutaten

10 Portion/en

Reissalat

  • 1/2 Bund Petersilie, ohne Stiele
  • 1400 Gramm Wasser
  • 1 Teelöffel Gewürzpaste für Gemüsebrühe, selbst gemacht
  • 400 Gramm Reis, parboiled
  • 300 Gramm Erbsen, TK
  • 5 Stück Frühlingszwiebeln, in Ringen
  • 120 Gramm Oliven, schwarz, entsteint, in Scheiben
  • 800 Gramm Tomaten, gewürfelt
  • 200 Gramm Schafsweichkäse (z.B. Feta), gewürfelt

Paprikadressing

  • 160 Gramm eingelegte Paprika, abgetropft
  • 1-2 Stück Knoblauchzehen
  • 80 Gramm Olivenöl
  • 30 Gramm Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Senf
  • 3 Teelöffel Kräutersalz
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 Teelöffel Zucker
5

Zubereitung

    Reissalat
  1. Petersilie in den Mixtopf geben, 2 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

    Wasser und Gewürzpaste in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Reis einwiegen, Varoma aufsetzen,Erbsen (gefroren) einwiegen,Varoma verschließen und 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Varoma zur Seite stellen. Erbsen in einer Schüssel abkühlen lassen.

    Reis 10 - 15 Min./100°C/Stufe1 fertig garen (Garzeit richtet sich nach der Reissorte). Gareinsatz mit Hilfe des Spatels herausnehmen. Reis zu den Erbsen geben und abkühlen lassen.

    Gehackte Petersilie, Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten und Feta in die Schüssel geben. Mixtopf leeren.
  2. Paprikadressing
  3. Paprika, Knoblauchzehen, Olivenöl, Zitronensaft, Senf, Kräuter salz, Pfeffer und Zucker in den Mixtopf geben und 7 Sek./ Stufe 5 verrühren.

    Dressing zum Salat geben, gut vermischen, durchziehen lassen, abschmecken und servieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Schmeckt lauwarm auch sehr lecker.
Du kannst ihn als Hauptgericht oder Beilage zum Grillen reichen.
Man kann die Zutaten auch problemlos halbieren falls es mal nicht so viel sein soll.

Ich habe mich von einem ähnlichen Rezept aus dem Buch "Feste feiern mit TM5" inspirieren lassen.

Viel Spaß beim ausprobieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare