Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Magenbrot


Drucken:
4

Zutaten

60 Stück

Teig

  • 3 EL Rosenwasser (z.B. aus der Apotheke)
  • 2 Teelöffel Pottasche
  • 1 Sternanis, klein
  • 200 g Honig flüssig, z.B. Akazie
  • 50 g Butter
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • je 1/2 Teelöffel Zimt, Nelke gem., Kardamom gem.
  • 1 Prise Muskatblüte gem.

außerdem

  • ca. 200g Gelee, z.B. Brombeer
  • 125 g Puderzucker
  • 25 g Zitronensaft
  • Mandelblättchen oder -stifte
5

Zubereitung

  1. Wer Puderzucker selbst macht, diesen als erstes zerkleinern und umfüllen.

    Dann Sternanis 10 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern und umfüllen, evt. im Mörser nacharbeiten (ich habe noch nie gemahlenen Sternanis gefunden).

    Die Pottasche in einem Schälchen im Rosenwasser glattrühren, beiseite stellen.

    Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen.

    Honig mit Butter und Zucker 2 Minuten / 50° / Stufe 2 glattrühren.

    Die restlichen Teigzutaten zugeben, auch das Rosenwasser mit der Pottasche und eine Prise des zerkleinerten Sternanis.

    3 Minuten / Dough mode mithilfe des Spatels kneten. Den Teig in 2 Stücke teilen, evt. noch etwas von Hand nacharbeiten.

    2 Backbleche mit Backpapier auslegen, den Teig mit Mehl bestäuben und auf Blechgröße auswellen.

    Beide Bleche in den Ofen schieben (unterste und obere Schiene) und 8 Minuten backen.

    Einen Boden mit dem Gelee bestreichen, den zweiten darauflegen und vorsichtig etwas festdrücken. Noch warm in Quadrate schneiden, etwas abkühlen lassen.

  2. Den Mixtopf säubern, Puderzucker mit Zitronensaft 10 Sekunden / Stufe 3 glattrühren.

    Die Glasur auf den Quadraten verteilen, mit Mandelblättchen bestreuen und trocknen lassen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Teig ist etwas zäh, lässt sich aber trotzdem gut bearbeiten.

Falls man die doppelte Menge machen will, unbedingt auf 2 Portionen rühren!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider wieder eine anonyme Bewertung

    Verfasst von Queen-of-Castle am 21. September 2016 - 05:01.

    Leider wieder eine anonyme Bewertung tmrc_emoticons.-(

    My home is my castle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können