3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rhabarber-Erdbeer-Pie


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Stück

  • Teig
  • 250 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 180 g Butter, weich, in Stücken
  • Füllung
  • 400 g Rhabarber, geschält, in 1 cm langen Streifen
  • 300 g Erdbeeren, halbiert oder geviertelt
  • 40 g Ahornsirup
  • 100 g Zucker, braun
  • 20 g Speisestärke
  • 20 g Mehl
  • 20 g Butter, in kleinen Flöckchen
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Teig:

    • Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 1 1/2 Min./Stufe 4 verrühren. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, den Teig in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
    • Etwa 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Platte (Ø 34 cm) ausrollen. Den Teig in eine gefettete Tarteform (Ø 28 cm) legen und den Rand dabei andrücken. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

    Füllung:

    • Alle Zutaten für die Füllung, bis auf die Butter, in den Mixtopf geben und 20 Sek./ Counter-clockwise operation /Stufe 1 mithilfe des Spatels mischen. Die Fruchtmasse auf dem Teigboden verteilen und Butterflöckchen darauf geben.
    • Den restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Platte (Ø 30 cm) ausrollen und mit einem Teigrädchen etwa 14 Streifen daraus schneiden. Die Teigstreifen gitterförmig auf die Füllung legen, am Rand andrücken und im vorgeheizten Backofen backen.

    Backtemperatur : 200°
    Backzeit : ca. 45 Min.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich gab dem Kuchen fünf Sterne, keine Ahnung...

    Verfasst von M0NALISA am 23. Oktober 2016 - 19:01.

    Ich gab dem Kuchen fünf Sterne, keine Ahnung warum nur drei gegebene angezeigt werden!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich mußte den Teig zwar in die Form...

    Verfasst von M0NALISA am 23. Oktober 2016 - 17:54.

    Ich mußte den Teig zwar in die Form drücken weil er sich nicht ausrollen ließ, dafür ist er aber ein totaler Hingucker und auch super lecker. Klasse Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist genial. Ich

    Verfasst von EdithVaroma am 19. Mai 2016 - 09:39.

    Der Kuchen ist genial. Ich habe ihn abends gebacken und er wurde erst am nächsten Tag gegessen. Ratz fatz weg. Vielen Dank für das Rezept. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super fruchtig und

    Verfasst von awilein am 19. Juni 2014 - 10:47.

    Super fruchtig und ausgesprochen hübsch! Der Teig war bei mir wie Knete, habe 30g Mehl und einen kräftigen Schuss Öl hinzugefügt. Ausrollen ließ er sich dennoch nicht, habe ihn in eine Tarte-Form eingeknetet. Die Teigstreifen oben habe auch wie Knete gerollt. Mit dem Teigrädchen hat das überhaupt nicht geklappt. Statt Ahornsirup habe ich Himbeer-Balsamico genommen, hatte einen sehr interessant fruchtig-herben Geschmack. [[wysiwyg_imageupload:10285:]]

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • SEHR SEHR LECKER!!!! Aber ich

    Verfasst von Käthe84 am 7. Mai 2012 - 22:15.

    SEHR SEHR LECKER!!!!

    Aber ich kann auch nur 4 Sterne geben ...klebriger Teig!

    Könnte man das Rezept nicht überarbeiten??

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für dieses wunderbare

    Verfasst von Piddi am 28. April 2012 - 11:04.

    Cooking 6 Cooking 6Danke für dieses wunderbare Rezept. Es kam t o t a l   gut an und schmeckt auch am nächsten Tag noch (falls noch etwas übrig).....das mache ich jetzt öfter. Der Teig war super auch ohne Kühlung. Hab aber auch Honig statt Ahornsirup genommen, völlig o.k. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist sehr lecker,

    Verfasst von Grolsch am 24. April 2012 - 19:46.

    Der Kuchen ist sehr lecker, aber der Teig ist extrem klebrig. Auch nach dem kühlen.

    Den Teig konte ich mit der Hand in die Form auslegen, ohne auszurollen.

    Den Tipp mit den Teigrollen wollte ich beherzigen, aber auch dazu war der Teig zu weich.

    Statt Ahornsirup habe ich Honig genommen .

    Fazit : Geschmack sehr gut, aber die Herstellung ist nervig weil der Teig zu weich ist. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich bin nicht so ein

    Verfasst von luzy am 24. April 2012 - 15:19.

    Ich bin nicht so ein Ahornsirupfan....kann man stattdessen auch Honig nehmen?

    Möchte mir nicht extra den Sirup dafür kaufen und nachher kann ich den Rest wegschmeissen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept , so schnell ist

    Verfasst von julenudel am 13. April 2011 - 20:04.

    Super Rezept ,

    so schnell ist ein toller Kuchen gemacht und zeigt auch noch was her. Schmeckt gar nicht sauer, meine Familie hat in gleich verhaftet obwohl sie keinen Rhababer mögen. Tolles Rezept Danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!

    Verfasst von minsche am 11. Juni 2010 - 16:55.

    Kann diesen Kuchen nur empfehlen, sehr saftig und die Mischung Rhabarber-Erdbeer eh sehr lecker. Back ihn grad zum zweiten Mal diese Woche und bin begeistert. Ist auf alle Fälle schmackhafter wie man zuerst denkt bei der Zutatenliste, generell ein sehr saftiger Kuchen.


    4 Sterne, da der Teig doch sehr klebrig ist, auch nach dem kühlen. Das ausrollen ist etwas schwierig, aber machbar. Habe für das Gitter oben drauf keine Platte gerollt, sondern kleine Teigrollen erstellt, das ging ganz gut!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können