3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Brotevielfalt


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

für den 1. Teig

  • 240 g Wasser
  • 15 g frische Hefe
  • 1 TL Akazienhonig oder Rüberkrau
  • 300 g Weizenmehl, Typ 550
  • 70 g dunkles Weizenmehl, Typ 1050
  • 40 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 20 g Backmalz
  • 1 geh. TL Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl

für den 2. Teig

  • gleiche Zutaten wie 1. Teig
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 geh. TL Mohn
  • Körner und Saaten zum Bestreuen
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Wasser, frische Hefe und Honig oder Rübenkraut in denClosed lidgeben und 2 Min./37 Grad auf Stufe 2 erwärmen.

    Dann alle Mehle, Backmalz, Salz und Sonnenblumenöl in denClosed liddazugeben und 5 Min./Dough modekneten lassen.

    Anschließend in eine leicht gefetteten Schüssel umfüllen und ca. 30 Min. mit einem Tuch abgedeckt gehen lassen.

     

    Für den 2. Teig alle Schritte gleich verfahren, aber zusätzlich noch die Sonnenblumenkerne, den Leinsamen und den Mohn mit unterkneten.

    Ebenfalls in eine leicht gefettete Schüssel umfüllen und auch ca. 30 Min. abgedeckt gehen lassen.

     

    In der Zwischenzeit die inneren Seiten des Holzbackrahmens mit Öl einpinseln und diesen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder ein Brot- und Brötchenbackblech setzen.

     

    Nach der Gehzeit der Teige aus jedem Teig jeweils zwei kleine runde Brotlaibe formen und in den Holzbackrahmen legen. Die Laibe mit Öl ringsrum einpinseln, den Körnerteig mit Körner und Saaten bestreuen und den neutralen Teig mit Mehl bestäuben.

     

    Alles mit einem Tuch abdecken und erneut gehen lassen, bis das die Brote gut aufgegangen sind.

     

    Den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Blech mit dem Backrahmen auf unterster Schiene in den Backofen schieben und 10 Min. backen lassen.

    Dann den Ofen auf 180 Grad runterschalten und weitere ca. 45 Min. backen lassen.

    Das fertig gebackene Brot ohne Backrahmen auf einem Gitter auskühlen lassen.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich backe immer direkt 4 Brote; eins zum sofortigen Verzehr, die anderen friere ich ein.

Die Mehlsorten können selbstverständlich auch variieren. Die Teige werden z.B. mit einem Anteil an Vollkornmehlen auch sehr gut.

Durch den Holzbackrahmen, bekommt das Brot einen besonderen Geschmack. Ausserdem bilden sich an den Seitenflächen der Brote keine Krusten.

Er ist ideal für Mischbrote, Roggenmischbrote und auch Schwarzbrote.

Den Holzbackrahmen habe ich mir übrigens in einem Online-Shop für Hobbybäckerbedarf bestellt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Perfektes Brot habe aber aus 4 kleine 2...

    Verfasst von Tinchen1208 am 1. Februar 2017 - 14:33.

    Perfektes Brot tmrc_emoticons.-) habe aber aus 4 kleine 2 große gemacht tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo bon300303, mein

    Verfasst von Brotbäckerin am 3. Dezember 2015 - 15:13.

    Hallo bon300303, mein Backrahmen hat die Maße 36x33 cm und eine Höhe von ca. 10,5 cm. Inneneinteilungen habe ich leider keine; überlege aber schon die ganze Zeit, wie ich mir welche fertigen könnte.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Brotbäckerin, kannst Du

    Verfasst von bon300303 am 3. Dezember 2015 - 13:43.

    Hallo Brotbäckerin,

    kannst Du mir mal die Maße des Backrahmens angeben? Hast Du auch Inneneinteilungen? Wenn ich hier drin mein Schwarzbrot backen würde, hätte ich wohl eine flache Flunder, da mein Teig doch sehr kriechfähig ist! Ich überlege schon seit einiger Zeit, ob ich mir auch mal einen Holzbackrahmen zulege. Bisher backe ich mehrere Brote in einer einteilbaren Backform (von der Back-Queen aus Berlin - CB), von 30 x 30 bis auf 15 x 15.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können