3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkelbrot sehr locker


Drucken:
4

Zutaten

Dinkelbrot

  • 450 g lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 10 g flüssiger Honig
  • 500 Gramm Dinkelmehl
  • 15 g Apfelessig
  • 1 Teelöffel Salz
  • 6
    1h 20min
    Zubereitung 35min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Lauwarmes Wasser, Trockenhefe und Honig in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 3 rühren.

    Dann Mehl, Apfelessig und Salz zugeben, 20 Sek./Stufe 4 zu einem Teig verrühren.

    Eine Kastenform 30 cm mit Backpapier auslegen oder eine Brotform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die Form einfüllen (ist sehr flüssig), dann mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

    Den Ofen auf 220°C Ober/ Unterhitze vorheizen.

    Das Brot in die Mitte schieben, 15 Minuten bei 220°C backen, dann auf 200°C runterschalten und weitere 30 Minuten backen.

    Aus der Form stürzen und abkühlen lassen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bild 1 und 2 ist mit Dinkelvollkornmehl 300 g und 200 g Dinkelmehl 650 gebacken. Bei dieser Zusammenstellung wird das Wasser erhöht auf 500 g.

Bild 3 ist aus reinem Dinkelvollkornmehl gebacken, da auch 500 g Wasser nehmen.

Bild 4 und 5 ist mit Dinkelmehl 650 gebacken.

Ich gebe zu den Zutaten noch Brotgewürz 1 Esslöffel dazu oder auch Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, man kann auch etwas Leinsamen dazugeben - einfach ausprobieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare