3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Freigeschobenes Leinsamen-Roggenkrustenbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Vorteig

  • 200 g Sauerteig Stufe 3
  • 250 g Wasser
  • 200 g Roggenvollkornmehl, fein gemahlen

Haupteig

  • Vorteig
  • 400 g Roggenvollkornmehl, fein gemahlen
  • 400 g Weizenvollkornmehl, fein gemahlen
  • 1 EL Vollmeersalz
  • 4 EL Leinsamen, ganz
  • 1 gestrichener Teelöffel Koriander, ganz
  • 1 gestrichener Teelöffel Fenchel, ganz
  • 1 gestrichener Teelöffel Kümmel, ganz
  • 375 g Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 g Roggenvollkornmehl, Streumehl für die Arbeitsfläche
  • 6
    17h 0min
    Zubereitung 17h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    aufwendig
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Für den Vorteig
  1. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  2. Sauerteig, Wasser und Roggenmehl zu einem dickflüssigen Brei verrühren. 12 Stunden verlossen an einem warmen Ort ruhen lassen.

  3. Für den Hauptteig
  4. Koriander,Fenchel und Kümmel in den Closed lid geben und 8 Sec. Stufe 10 pulverisieren. Anschließend das Wasser einwiegen und die Hefe 5 Min. /37°C/ Stufe 2  mit dem Gewürze-Wassergemisch verrühren. Danach das Roggenmehl hinzu geben und 8 Min./Dough mode verkneten. In der Zwischenzeit das Weizenmehl mit Salz und Leinsamen in einer seperaten Schüssel geben und verrühren. Beide Teige miteinander gut mit der Hand auf bemehlter Arbeitsfläche verkneten, bis er nur noch leicht an den Finger kleben bleibt. Wiederum 2-3 Stunden bedeckt gehen lassen. Nach dieser Zeit den Teig nochmals mit den Händen durchkneten und in einem mit Mehl und Leinsamen ausgekleidetem Gärkörbchen 1 Stunde ruhen lassen. Den Teig aus dem Körbchen auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech stürzen und mit Wasser einpinseln.

    Das Blech mit dem Teig in einem vorgeheiztem Backofen auf 250°C/ 20 Minuten backen und dann für 1 Stunde nochmals bei 180°C fertig Backen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wenn es besonders Knusprig werden soll,einfach mit Schwade backen . Es ist wirklich sehr zeitaufwändig und bei diesem Rezept sind auch noch die Finger mit im Spiel jedoch ist dieses leckere Brot die Mühe wirklich wert.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Guten Morgen.  Von mir schon

    Verfasst von schildie am 7. November 2013 - 09:33.

    Guten Morgen. 

    Von mir schon mal volle Sterne. :)  Bin schon einige Jahre eine Brotbäckerin. Habe eine Mühle, Knetmaschine und einen Steinbackofen für 9-12 Brote. Möchte nur eine Anmerkung bezüglich des Leinsamen machen. Dieser sollte geschrotet sein, denn im ganzen Korn passiert er den Verdauungstrakt ohne dass das gute Öl aufgenommen wird. Wäre schade, da es eines   :((  der besten und gesündesten Öle ist.

    LG Schildie und fröhliches Backen  :cooking_7:

    Schildkröten von 123gif.de  LG Schildie 


    Der verlorenste aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können