3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gesundes Körnerbrot -glutenfrei, paleo, basisch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Teig

  • 2 Kartoffeln, (ca. 150 Gramm)
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Sesamsamen
  • 20 g Kürbiskerne
  • 3 Eier
  • 2 EL Chia-Gel
  • 2 EL Flohsamenschalen gemahlen
  • 3 geh. TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Teelöffel Johannisbrotkernmehl
  • 60 g Kokosöl
  • 1 geh. TL Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Tahini, (Sesammus)

Für den Teig (nicht mahlen)

  • 1 Hand voll Sonnenblumenkerne
  • 1 Hand voll Kürbiskerne
  • 30 g Leinsamen ganz
  • 6
    35min
    Zubereitung 35min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Chia-Gel
  1. 1 EL gemahlene Chia-Samen  und

    3 EL heißes Wasser

    quellen lassen, bis eine gelartige Masse entsteht.

     

    Es kann auch mehr Chia-Gel hergestellt werden, dieses einfach in ein Gefäß füllen und in den Kühlschrank stellen, das hält sich dann ca. 1 Woche. Chia-Gel kann zum verdicken oder 1 EL als Ei-Ersatz hergenommen werden. Die Samen müssen nicht unbedingt gemahlen sein, es genügt auch, sie ungemahlen quellen zu lassen, das Gel ist dann allerdings kernig. (was in diesem Fall für das Brot richtig lecker ist)

  2. Teig-Herstellung
  3. Die Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Kürbiskerne in den TM geben und auf Stufe 10 ca. 20 sec fein mahlen und anschließend in eine Schüssel geben. Die nicht gemahlenen Sonnenblumen- und kürbiskerne sowie Leinsamen untermischen.

    Nun die rohen Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden, in den TM geben und auf Stufe 5 zerkleinern. Dann die großen Stücke an den Rändern mit dem Spatel nach unten schieben und erneut zerkleinern, so dass nur noch ganz kleine Stücke übrig sind.

    Zu den Kartoffeln werden nun die restlichen Zutaten degeben und auf Stufe 4 30 sec vermischt, so dass eine gleichmäßige Masse entsteht.

    Im Anschluss das "Mehl" zu der Masse in den Thermomix geben. Auf Knetstufe min. 1 Min rühren. Es sollte nun eine zähe gleichförmige Masse entstanden sein.

    Den Teig nun in eine längliche Kuchenbackform, die mit Backpapier ausgelegt ist, umfüllen.

    Den Backofen jetzt auf 180° vorheizen.

    Bis der Backofen seine Temperatur erreicht hat, sollte der Teig noch etwa 10-15 Min ruhen.

    Dann auf die mittlere Schiene geben und für ca. 50 Min. backen. Dabei ab 40 Min. Stäbchen-Test machen und darauf achten, dass das Brot oben nicht verbrennt. Ist es schon braun genug, dann einfach eine Alufolie zum Schutz obenauf legen. (Jeder Ofen variiert in der Stärke).

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Eier können sicherlich auch durch Chia-Gel zum Binden ersetzt werden, habe dies aber noch nicht ausprobiert.

Es können auch mehr ganze Körner verwendet werden, dazu einfach beim Mahlen weniger Körner reingeben und dafür als ganze Körner in das Mehl geben.

Es entsteht ein wirklich saftiges Brot, das dem "echten" Mehlbrot sehr nahe kommt. Ich habe dieses Rezept entwickelt, da es wenige paleo-Rezepte im Internet gibt und ich den richtigen Brotgeschmack bei den bisher probierten Rezepte nicht geschmeckt habe. Allerdings sollte man beachten, dass dieses Brot sehr gehaltreich ist und meistens eine oder zwei Scheiben absolut sättigend sind.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Tolles Rezept! Das Brot schmeckt sehr gut und ist...

    Verfasst von MaB am 8. September 2017 - 16:26.

    Tolles Rezept! Das Brot schmeckt sehr gut und ist WIRKLICH basisch - DANKE!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können