3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Möhren-Fitness-Brötchen mit Hirse, Leinsamen und Sonnenblumenkernen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Portion/en

Teig

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 285 g Wasser
  • 75 g Möhren, geraspelt
  • 50 g Honig
  • 600 g Mehl, 550er
  • 60 g Hirsekörner, davon 40 g in den Teig, Rest Belag
  • 60 g Leinsamen, davon 40 g in den Teig, Rest Belag
  • 60 g Sonnenblumenkerne, davon 40 g in den Teig, Rest Belag
  • 2 TL Salz
  • etwas Kondensmilch
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Hefe mit dem Wasser in den Closed lid geben, bei 2 min/ 37°/ Stufe 1 vermischen.

     

  2. Mehl, Honig, geraspelte Möhren, Salz und je 40 g der Körner dazugeben. 2 min Dough mode kneten

     

  3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals kneten und anschließend in 10 gleich große Stücke teilen (je ca.100 g).

     

  4. Teigstücke zu runden Brötchen "schleifen" (Anleitung > youtube)

     

  5. Übrige Leinsamen und Hirse in eine kleine Schüssel geben und mischen. Fertig geformte Brötchen mit Kondensmilch bestreichen und kopfüber in die Leinsamen/Hirse-Mischung legen. Dabei leicht andrücken. In dieser "kopfüber"-Position den Boden des Brötchens mit Kondensmilch bestreichen

     

  6. Restliche Sonnenblumenkerne in eine weitere kleine Schüssel geben. Nun den Teigling aus der Leinsamen/Hirse-Schüssel mit dem Boden in die Sonneblumenkernschüssel legen. Leicht andrücken.

     

     

  7. Die Teiglinge nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20 Minuten gehen lassen.

     

  8. Währenddessen den Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

     

     

  9. Teiglinge ca.20 Minuten backen, je nach Farbgeschmack etwas mehr oder weniger.

     

     

  10. JETZT DIE BRÖTCHEN SCHMECKEN LASSEN!

     

  11.  

    GUTEN APPETIT !

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Möhren raspel ich ohne TM zu Beginn mit der Reibe, bzw. Moulinex, dann sind sie gleichmäßiger. Man kann es aber auch im TM machen. Da dann allerdings vor Schritt 1 mit Umfüllen der gehackten Möhren und Reinigung des Behälters. Mir zu umständlich tmrc_emoticons.;-)

Zusätzlich kann man noch etwas Curry oder Kräuter hinzu geben, wenn man eine etwas deftigere Brötchen haben möchte. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • diese broumltchen sind sowas von mmmhhhhh lecker...

    Verfasst von Werden am 25. April 2017 - 10:55.

    diese brötchen sind sowas von mmmhhhhh lecker lecker danke für dieses rezeptLove

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht leb ich noch hinterm Mond, aber kann...

    Verfasst von DS-TM5 am 27. November 2016 - 15:09.

    Vielleicht leb ich noch hinterm Mond, aber kann mir mal jemand " C.A.A.O.S.S. " erklären??? DANKE

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezeot, bringt

    Verfasst von Enemenemoppel am 27. August 2016 - 23:47.

    Tolles Rezeot, bringt Abwechslung in den Brotkorb, vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super lecker!Ich habe das

    Verfasst von Fabsi am 1. Juni 2016 - 09:18.

    super lecker!Ich habe das Rezept etwas geändet. Da ich morgens vor dem Frühstück nicht solange in der Küche stehen will,habe ich den Teig am Abend zuvor vorbereitet und in den  Kühlschrank gehen lassen.Als ich am nächsten morgen die Brötchen geformt habe, kam mir der Teig sehr sehr schwer vor aber die Überraschung am Frühstückstisch überzeugte mich:so lecker und locker.!!!!Da ich etwas bequem bin, habe ich auf die Körner aussen rum verzichtet, es war aber gar nicht schlimm, in den Brötchen waren ja genug.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • besser spät als

    Verfasst von Fett-For-Fun-Thermi am 20. April 2016 - 09:52.

    besser spät als nie:

    C.A.A.O.S.S.

    FETT for Fun - man gönnt sich ja sonst nix

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super easy und lecker. War

    Verfasst von crazymiss1410 am 28. März 2016 - 21:39.

    Super easy und lecker. War zwar einem schon satt aber da hat man wenigstens was im Magen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • C.A.A.O.S.S. Liebe Grüße,

    Verfasst von sabri am 20. März 2016 - 20:42.

    C.A.A.O.S.S.

    Liebe Grüße, sabri tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • C.A.A.O.S.S.

    Verfasst von Andreyana am 20. März 2016 - 20:01.

    C.A.A.O.S.S. tmrc_emoticons.)

    Liebe Grüße 


    Andreyana

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • C.A.A.O.S.S.

    Verfasst von kedgeree am 20. März 2016 - 19:52.

    C.A.A.O.S.S.

    Kedgeree,


    ich koche für viele...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • C.A.A.O.S.S. Galala

    Verfasst von Galala696 am 20. März 2016 - 19:30.

    C.A.A.O.S.S.

    Galala

     Hat das Blümlein einen Knick, war der Schmetterling zu dick....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mit Hirse klingt interessant,

    Verfasst von diegabi am 20. März 2016 - 18:18.

    Mit Hirse klingt interessant, werde ich ausprobieren.

    LG Gabi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können