3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sauerteigbrot mit Hefewasser


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Vorteig

  • 75 g Weizenmehl Type 1050
  • 50 g Roggenmehl Type 1150
  • 125 g Hefewasser

Teig

  • 225 g Weizenmehl Type 1050
  • 150 g Roggenmehl Type 1150
  • 1 1/2 TL Salz
  • 150 g Sauerteig, selbstgemacht
  • 240-250 g Wasser

Hefewasser

  • 500 Gramm Wasser, Chlorfrei oder Mineralwasser
  • 1 TL Zucker, oder Zuckerrübensirup / Honig
  • 50 Gramm Obst, Gemüse oder Trockenfrüchte (ungeschwefelt)

Hefewasser auffrischen

  • 500 Gramm Wasser, Chlorfrei oder Mineralwasser
  • 50 Gramm Obst, Gemüse oder Trockenfrüchte (ungeschwefelt)
  • 20 Gramm Zucker
  • 6
    16h 50min
    Zubereitung 16h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    aufwendig
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Hefewasser
  1. Alle Zutaten für das Hefewasser in einem Gefäß gut vermischen und schütteln. An einen warmen Ort stellen und 5-7 Tage lang früh und abends öffnen und schütteln damit der Druck, der entsteht, entweicht.

    Wenn das Hefewasser gut sprudelt, dann kann es zum Backen verwendet- und anschließend im Kühlschrank gelagert werden.

    Auffrischen des Hefewassers
    :

    Zum Verwenden das Hefewasser aus dem Kühlschrank nehmen, mit 500ml Wasser auffrischen, 50g Trockenfrüchte/Obst/Gemüse und 20g Zucker zugeben.

    Schütteln und leicht bedeckt an einem warmen Ort 24 Stunden ruhen lassen. Nach 24 Stunden kann das Hefewasser schließlich verwendet werden.

    Hierzu die benötigte Menge entnehmen und den Rest in einer saubern, sterilen Flasche für das nächste Mal.im Kühlschrank lagern.

    Mit jedem Auffrischen deines Hefewassers wird es immer stärker und triebfähiger (genau wie bei Sauerteig).

    Vorteig

    Am Abend alle Zutaten für den Vorteig in einer Schüssel zusammenrühren, Deckel draufgeben und ca. 8-12 Stunden stehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

    Hauptteig

    Den Vorteig und alle Zutaten für den Teig zusammen in den Mixtopf geben und 3 Min./ verarbeiten.

    Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und 2-3 Stunden gehen lassen, 3-4 mal zwischendurch falten. Einfach von einer Seite zur anderen hochziehen und rüberlegen (alle 4 Seiten), dadurch wird der Teig schön fluffig. Er ist aber sehr klebrig.
    Die Finger ein bisschen nass machen, das hilft.

    Die Form (ich habe den Ultra von Tupper, 3 Liter) mit Mehl und Haferflocken ausstreuen und den Teig in die Backform geben. Falten und noch mal 1 Stunde ruhen lassen.

    Am Ende der Gehzeit den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Die Form mit dem Deckel verschließen und 10 Min. (250°C) backen. Dann 200°C runterschalten und weitere 30 Min. backen. Danach ohne Deckel 10 Min. weiter backen.

    Auskühlen lassen und genießen!!
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Hefewasser ist


- sehr einfach herzustellen
- nicht gebleicht
- ganz natürlich und ohne Chemie
- nicht verstopfungsfördernd und sogar sehr
positiv für die Darmflora


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare