3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Schnelles Quarkbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Frischhefe

  • 1 Würfel Hefe 40g
  • 1/4 Liter lauwarmes Wasser
  • 350 g Weizenmehl, Typ 550
  • 150 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 100 g Magerquark oder Joghurt
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 6
    28min
    Zubereitung 28min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. 1.Wasser und Hefe in den Closed lid geben und 3 Minuten bei 40 Grad Stufe 1,5 Gentle stir setting.

    2. Restliche Zutaten dazugeben und dann drei Minuten Dough mode.

    3.Den Teig durchkneten und in eine Brotsteinform geben.

    4.Den Teig an einen warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.Anschließend mit dem Messer einritzen.

    5. Bei 250 Grad Ober-/Unterhitze 50-55 Minuten backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vielen Dank fuumlr das Rezept Das Brot schmeckt...

    Verfasst von mixi family am 10. Juni 2017 - 15:44.

    Vielen Dank für das Rezept. Das Brot schmeckt sehr gut.👍👍👍 Auch die Verarbeitung war super. Der Teig klebte nicht am Topfrand. Gebacken habe ich es im Ultra.
    Ich finde klasse, dass ich bei diesem Rezept den ganzen Hefewürfel verwenden konnte. Bei vielen Rezepten ist es weniger Hefe und meine Würfel habe ich immer eingefroren. Da kann man sie schlecht teilen.
    Hatte allerdings kein Roggenmehl mehr, hat aber auch mit Dinkelvollkornmehl geklappt.
    👍😀

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können