3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Sonntagsbrötchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Portion/en

500g Mehl (550er)

  • 325 g Wasser, (minimal lauwarm)
  • 10 g Salz
  • 10 g Butterschmalz
  • 1/2 - 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
5

Zubereitung

    Teigzubereitung:
  1. Wie auch schon im Originalrezept, muss der Teig kalt geknetet werden. Daher bitte nur maximal leicht lauwarmes Wasser und Trockenhefe nehmen.

    1. Wasser, Salz, Zucker, Schmalz in den Closed lid geben.

    2. Mehl und Trockenhefe in den Closed lid hinzufügen.

    3. Die Zutaten 8 Minuten auf Stufe Dough mode zu einem Teig verkneten.

  2.  Den Teig jetzt mit dem Spatel aus dem Closed lid nehmen und in eine leicht geölte Schüssel geben. Den Teig mit einem Küchenhandtuch abdecken und für ca. 45 Minuten bei normaler Raumtemperatur gehen lassen.

    Nach dem ersten Gehen, den Teig aus der Schüssel nehmen, 4 bis 5 mal flach auseinanderdrücken und wieder zusammenklappen. Danach wieder in die Schüssel geben und mit dem Küchenhandtuch abdecken. Für weitere 45 Minuten bei normaler Raumtemperatur gehen lassen.

  3. Nach dem zweiten Gehen, die Brötchen formen. Ich mache aus dem Teig in der Regel 10 Brötchen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Brötchen auf dem Backblech nochmals 30 Minuten gehen lassen. Nach 15 Minuten die Brötchen einschneiden.

    In der Zwischenzeit den Ofen auf 240 ° C vorheizen. Die Brötchen vor dem Einschieben in den Ofen mit einem Pinsel mit Wasser bestreichen. Nach ca. 10 Minuten im Backofen die Brötchen nochmals mit Wasser bestreichen. Den Ofen auf 230 ° C runterschalten. Nach weiteren 10 Minuten sind die Brötchen fertig.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich habe den Teig auch bereits am Abend vorher zubereitet, zweimal gehen lassen und dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt.

Am nächsten Morgen habe ich dann die Brötchen geformt, nochmals 30 Minuten gehen lassen und abgebacken. Schmecken genauso lecker.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare