3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Hallacas


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

35 Stück

Füllung

  • 1000 Gramm Rindgulasch
  • 1000 Gramm Schweinegulasch
  • 800 Gramm Hänchenbrust in Würfeln
  • 500 Gramm Zwiebel
  • 1 Stängel Porre/Lauch
  • 1 Bund Lauchzwiebel
  • 6 Zehe Knoblauch
  • 500 Gramm Paprika
  • 100 Gramm Kapern
  • 500 Gramm Tomaten
  • 1 Stück Chilischote
  • 0,25 Liter Rotwein
  • 0,125 Liter Rotweinessig
  • 440 Gramm gemischtes eingelegtes Gemüse, (abtropfgewicht) ohne Gurken oder Maiskölbchen
  • 0,25 Liter Öl
  • 3 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel Pfeffer, (gemahlen)
  • 200 g Oliven mit Paprika, abtrofgewicht
  • 0,075 l Worchestershire-Soße, (halbe Flasche)

Teig

  • 1 Packung Maismehl marke PAN, 1Kg (siehe Bild), am besten aus gelber Mais
  • Brühe, aus dem Hähnchenkochvorgang
  • 300 g Schmalz
  • 1 EL Annatosamen, alt. anderes geschmackneutrales rotfärbigendes Mittel (z.B. Zafran)
  • Salz
  • Wasser, evtl.

Verpackung

  • 4 Packung Bananenblätter, gefroren, à 450g (siehe Bild)
  • 2 Stück Paprika, rot und grün, in Streifen
  • 1 Dose Silberzwiebel
  • 1 Dose grüne Oliven mit Paprika
  • Korinthen oder Sultaninen
  • Kapern
  • Pflaumen, getrocken und entstein
  • Mojo rojo, siehe Rezept
  • Garn, kochfest, zum binden
  • 6
    4h 0min
    Zubereitung 4h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    aufwendig
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Füllung (Guiso)
  1. Hänchenbrust in etwa 2 lt. Wasser und 1 EL Salz kochen. Wärenddessen...
  2. Gulasch evtl. in kleinere Würfel schneiden (~2cm). Öl im größen Topf bei mittlere Hitze erwärmen und Gulasch anbraten (~5-10 min). Alternativ kann man auch das Fleisch in einer Pfanne nach und nach anbraten und dann im Topf reinschieben. Bei mitlerer Hitze weiterbraten.
  3. Zwiebel schälen und vierteln. Zusammen mit den Knoblauchzähne im Closed lid 5 sek/Stufe 5 zerkleinern und zu Fleisch geben. Mit einem (Holz-)Kochlöffel durchmischen und (mit Topfdeckel) weiterbraten.
  4. Porre und Lauchzwiebel in schmale Ringe schneiden oder in Stücke (~2-3cm) grob schneiden und im Closed lid 8-10sek/Stufe 5 hacken. Zum Topf geben, mit dem Kochlöffel druntermischen und weiter kochen lassen.
  5. Paprika und Chili entkernen. Paprika in Stücke (~4cm) und Chili im Closed lid 3sek/Stufe 5 hacken. Zum Topf geben und mit dem Kochlöffel druntermischen. Weiterkochen lassen.
  6. Gekochte Hähnchenbrust aus dem Topf nehmen und in einem Teller kurz abkühlen lassen. Brühe aufbewahren! Das Hähnchen in Würfel (~2cm) schneiden und zur Fleischmischung unterheben und weiterkochen lassen.
  7. Rest der Zutaten (außer Tomaten und Wein) zur Fleischmischung hinzufügen, unterheben und weiterkochen lassen.
  8. Tomaten im Closed lid 3sek/Stufe 5 hacken und mit dem Wein zu Fleischmischung geben. 3 EL Salz und 1 EL Pfeffer hinzufügen und alles mit dem Kochlöffel runterheben. Etwa 40 min köcheln, gelegentlich umrühren, damit nichts am Topfboden anbrennt. Fleischmischung und Brühe für den nächten Tag aufbewahren.
  9. Gefrorene Bananneblätter schönend abtauen lassen (~1 Tag). Am Tag der Fertigstellung die Blätter vorsichtig aus der Packung nehmen und breit öffnen. Mit einem feuchten Tuch sauber wischen (Tuch muss immer wieder ausgespült werden). Blätter in Bogen (~30x30cm) mit der Kuchenschere schneiden. Siehe Tipp. Dann mit einem Küchentuch vorsichtig trocknen (mit dem Tuch in Richtung der Blätterrippen wischen)
  10. Teig
  11. Ein größes Sieb (z.B. für Pasta) in einem größeren Behälter (Topf oder Schüssel) reinsetzen. Fleischmischung (mit einem Schöpflöffel) nach und nach ins Sieb hineingeben, um die Fleischmischungsflüssigkeit abzufangen.
  12. In einem kleinen Topf, Schmalz schmelzen lassen und Annatosamen darin leicht anbraten, um das Fett zu färben. Es wird dunkel-orange. Das flüssiges Fett durch ein hitzefestes Sieb (kein Plastik!) gießen, um die Samen zu filtern.
  13. Im Mixtopf eine Tasse des abgefangenen Flüssigkeit, zwei Tassen der Hähnchensbrühe und etwa 100ml gefärbtes Fett hinzugeben. 2 Tassen Maismehl und 1 TL Salz hinzufügen. 1 Min./Dough mode kneten. Teig umfülen. Vorgang wiederholen. Evtl. bleibt noch ein bissche Mehl übrig, die kann man zum fertige Teig untermischen. Der Teig ist nicht fest, es ist eh ein Brei.

    Wenn am Ende Flüssigkeit fehlen würde, mit Wasser abgleichen und ganzes Teig mit dem Händen zusammenkneten.
  14. Fertigstellung
  15. Garn in ~1,5mt Stücke schneiden (~35 Stücke). Bananenblätter-Bogen in Größen sortieren und stappeln. Ein größer Bogen auf einem mittelgrößeren Bogen legen und mit Annato gefärbtes Fett in der Mitte streichen. Ein gehäufte EL Teig drauf streichen(~5mm dick).
  16. Ein gehäuftes EL von Fleischmischung in die Mitte des Teigkreises drauf geben. Mit je 1 Streifen rot/grün Parika, 1 getrocknete Pflaume, ein paar Oliven, Silberzwiebeln, Kappern und Korinthen "verzieren". 1 TL "Mojo rojo" (kanarische rote Mojo-Soße, siehe Rezept) oder alt. Ajvar drauf geben.
  17. Zwei gegenüberstehenden Ecken der gefüllte Blätterbogen hoch ziehen und zusammen nach innen falten, bis zur Füllung.
  18. Eine Hand leicht drauf setzen, damit es nicht auseinander geht. Mit der anderen Hand, eine offene Ecke nach oben falten, dort wo die Füllung endet. Diese Spitze mit der "zusammenhaltende" Hand an der "Tasche" halten. Mit der andere offene Ecke gleich vorgehen.
  19. Die "Tasche" (Hallaca) vorsichtig nach unten auf einem anderen größen/mitelgrößen Bogen drehen. Der äußere Bogen (wie der gefüllte) als Tasche nochmal zusammenfalten.
  20. Garnstreifen vorsicht unter der Hallaca die länge nach schieben. Gleich-lange Spitzen nach oben ziehen und quer drehen. Als "Päckchen" 2x die Länge nach, 3x Quer zusammen binden. Am Ende mit einem Doppelknoten schnürren.
  21. 2/3 eines größen Topfes mit Wasser füllen und mit 1/2 EL Salz zum Kochen bringen. Hallacas darin ~45min. gedeckt kochen. Wasserstand während des Kochen prüfen und evtl. Wasser nachgießen. Die Hallacas müssen nicht "schwimmen" aber schon mit heißes Wasser (fast) bedeckt sein.
  22. Hallacas mit einem Gabel aus dem Garn rausfischen und auf einem Gitter (z.B. von Offen) ausrühen/abtropfen lassen.
  23. Endlich genießen! tmrc_emoticons.;-)
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

- Die Meisten Zutaten kriegt man im gut sortierten Supermärkte. Maismehl, Bananenblätter und evtl. Annatosamen bekommt man in Asia-Läden.

- Die Bananenblätter haben natürliche (Quer)Rippen, wo man die schneiden kann. Es kann auch sein, dass diese beim Entfalten der Blätter reißen. Da ist es besser der Blattbogen etwa kleiner oder schmaller zu schneiden. Man kann beim Verpacken auch kleine Blattstücke zum "patchen" von Löcher/Risse oder als "Gürtel" benutzen.

- Normalerweise läßt man die Hallacas auskühlen und im Külschrank aufbewahren. Man kann die auch einfrieren, das macht man oft, wenn man die erst in paar Wochen essen möchte (z.B. zu Weinachten oder Silvester/Neujahr). Zum Wiederaufwärmen kocht man die mit wenig Salzwasser wieder für etwa 15-20 Min. (Wasser soll nicht ausdampfen)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die beste ...

    Verfasst von eimeyg am 6. Mai 2017 - 13:43.

    Love Die beste Cry

    Lo mejor de nuestras navidades. Yo hago la hallaca andina, donde el guiso es crudo y tardan mucho mas en cocción.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können