3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Leberspätzle


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 250 g Leber je nach Geschmack
  • 250 g Mehl 405
  • 2 Eier
  • Salz Pfeffer Muskat nach Geschmack
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen, vierteln und in dem Closed lid Stufe 5 ca 3-4 Sek zerkleinern, Blattpetersilie oder je nach dem auch Krause Petersilie dazu, Leber rein, ich nehme meistens aufgetaute Hühnerleber in den Closed lid und auf Turbo mit Sichtkontakt zerkleinern. Sollte nicht zu flüssig püriert sein aber auch nicht zu grob. Danach die Eier und das Mehl und die Gewürze je nach Geschmack auf Knetstufe ca 2,5 Min kneten.  Teig vom Rand nach unten schaben und noch mal 2, 5 Min kneten. Teig sollte zähfliesende Konsistenz haben.

    Danach in einer Spätzlepresse in kochendes Salzwasser pressen, aufkochen lassen  bis sie oben schwimmen und abschöpfen.

    Mit dem Teig so weiterverfahren bis er verbraucht ist.

    Wir essen sie gerne nach dem kochen entweder "süss" mit Birnen aus der Dose, oder angebraten mit einer Jägerchampignonsoße dazu ein Feldsalat, oder mit Sauerkraut und Speck al la Schupfnudeln, oder einfach in einer kräftigen Brühe.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann das Rezept auch verdoppeln und oder andere Lebersorten nehmen. Rind oder Schwein, Kalb oder Hähnchenleber.

Kann als Beilage oder Hauptgang gegessen werden je nach dem "süss" oder herzhaft...


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr gut. Ich habe 650 gr Hühnerleber und...

    Verfasst von OmaLang am 21. September 2017 - 18:40.

    Sehr gut. Ich habe 650 gr Hühnerleber und Wachtelleber genommen. 500gr Dinkelmehl. Sehr intensiver Lebergeschmack, mein Mann ist begeistert. Und er ist wirklich ein ganz ganz Kritischer Tongue

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super toll ... Hab es mit Rinderleber gemacht...

    Verfasst von zwerg@2016 am 17. November 2016 - 20:58.

    Super toll ... Hab es mit Rinderleber gemacht

    Reicht für zwei Erwachsene und zwei Kinder

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, ich habe die Leberspätzle

    Verfasst von Krokus2001 am 30. Januar 2016 - 19:20.

    Hi, ich habe die Leberspätzle heute nachgekocht und sie sind absolut lecker geworden. Ich bin begeistert. Da ich keine Petersilie hatte, habe ich vier Blätter Endiviensalat stattdessen verwendet. Ich vergebe fünf Sterne und werde das bestimmt mal wieder kochen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können