3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Rehkeule


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Rehkeule ca. 1,2 bis 1,5 kg

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Liter Glühwein
  • 1 gehäufte Esslöffel Wildgewürz gemahlen
  • etwas Lorbeer
  • 2 Gläser Wildfond
  • 1/2 l Rotwein
  • etwas Brühe
  • Zehe Knoblauch
  • Zweig Thymian, frisch
  • 2 Zwiebeln, geviertelt
  • 2 - 3 geh. EL Preiselbeeren aus dem Glas
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. ** Von Sehnen und Silberhaut befreute Rehkeule mit Knochen über Nacht in 1 Liter Glühwein,  1 Glas Wildfond, Thymian, die Zwiebeln und das kleingeschnittene Suppengrün einlegen. Ich gebe noch Wildgewürz und Lorbeer dazu. Das Fleisch sollte komplett mit Sud bedeckt sein. Am nächsten Tag Fleisch herausnehmen, trocken tupfen, salzen und pfeffern,  ringsrum anbraten.

     

    ** In den Closed lid gebe ich etwas von dem Suppengrün und Zwiebeln und fülle den Topf voll mit dem Sud. Die Rehkeule ab in den Varoma ohne Einlegeboden, Gemüse drum trapieren und das ganze 3 Stunden vor sich hin garen lassen, Varomataste, Stufe 1. . ++ WICHTIG ist, die Flüssigkeit im Topf nach ca. 1 bis 1/2 Std. zu überprüfen und ggfs. nachzugießen!

     

    Nach Ende der Garzeit fällt das Fleisch vom Knochen!

    ** Die verkochten Gemüse-/Sudreste nach Geschmack und gewünschter Menge mit Rotwein, dem 2. Glas Wildfond und etwas Sahne und Preiselbeeren zur Sauce abschmecken.

     

    Bei uns gabs dazu Spätzle, auch mit Knödel sehr gut, Apfelrotkraut oder Salat. SOOO lecker, wenig Mühe. Ich mache meine Rehkeule nicht mehr anders!!

     

    ** Guten Appetit!! tmrc_emoticons.-)

     

     

     

  2. Einlegen in die Marinade

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Fünf Sterne sind viel zu wenig. Das Fleisch war...

    Verfasst von Mimababy am 8. Oktober 2017 - 20:12.

    Fünf Sterne sind viel zu wenig. Das Fleisch war der Hammer...und die Soße ein Gedicht Love. Vielen vielen Dank für das tolle Rezept 🤗🤗🤗🦌🦌🦌🦌♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :smile:Goofy48: Ganz lieben Dank !

    Verfasst von blondpoison110 am 7. August 2017 - 21:15.

    SmileGoofy48: Ganz lieben Dank !

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept war bei meiner mit Wild verwoumlhnten...

    Verfasst von Goofy48 am 27. April 2017 - 13:46.

    Das Rezept war bei meiner mit Wild verwöhnten Familie ein voller Erfolg ! Danke für das Rezept ! Dafür kann man ja nur 5 Sterne geben ! Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo.. Ich habe dieses Rezept nun schon 2 mal...

    Verfasst von amazone1978 am 23. Dezember 2016 - 11:12.

    Hallo.. Ich habe dieses Rezept nun schon 2 mal gemacht.. was soll ich sagen.. der Hammer.. Ich lasse nur die Preiselbeeren weg und nehme Alkoholfreien Glühwein..Danke für das tolle Rezept

    Hoffe es klappt mit der Sterne Vergabe.. ist mein erster Komentar

    Lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das war so unglaublich lecker! Das Fleisch zergeht...

    Verfasst von Tina22 am 6. Dezember 2016 - 23:27.

    Das war so unglaublich lecker! Das Fleisch zergeht auf der Zunge und die Soße ist ein Traum. Werde es am Wochenende noch einmal mit einer Hirschkalbskeule zubereiten. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die lieben Bewertungen ich freue...

    Verfasst von blondpoison110 am 20. Oktober 2016 - 16:35.

    Danke für die lieben Bewertungen Love ich freue mich auf die leckere Winterzeit. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker geworden.War erst skeptisch ,aber...

    Verfasst von Himmelstuermer am 2. Oktober 2016 - 06:55.

    SmileSuper lecker geworden.War erst skeptisch ,aber ganz zart geworden.

    Danke für das tolle Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ganz tolles Rezept danke

    Verfasst von OskiTheoMama am 30. Januar 2016 - 20:38.

    ganz tolles Rezept danke dafür . Ich habe allerdings 0,5 Liter Rotwein und 1 Liter Brühe aus dem Grundstock zum Einlegen genommen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das war sooooo lecker. Ich

    Verfasst von nikkel70 am 2. November 2015 - 14:44.

    Das war sooooo lecker. Ich hab eine Rehkeule und ein Stück Hirsch zusammen im Varoma gegart. Mein Sohn, der die Zubereitung nicht mitbekommen hat, hat gefragt ob wir das Essen aus dem Restaurant geholt haben... Mein Wild gibt es nur noch so. Vielen Dank für das Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  Wurde " gewarnt " .... ob

    Verfasst von rose0706 am 18. Oktober 2015 - 20:23.

     Wurde " gewarnt " .... ob das was wird ?

     

    Ja, super einfach und super zart !  Rehgulasch hatte ich schon gemacht. 

    Dank dem Rezept jetzt auch eine Keule ! 

    Danke für das Rezept .

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept. Werde mein Wild

    Verfasst von Sicily am 27. September 2015 - 19:09.

    Super Rezept. Werde mein Wild jetzt auch immer so zubereiten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das Rezept am

    Verfasst von Oschi am 4. Mai 2015 - 11:56.

    Ich habe das Rezept am Wochenende nachgekocht. Ich musste aber Rinderfond verwenden.Die Rehkeule ist trotzdem echt klasse geworden. Das Fleisch war butterweich. Einfach genial.Vielen Dank für das super Rezept tmrc_emoticons.)

    Viele Grüße


    Oschi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hatte die Keule nicht am

    Verfasst von xtoph10 am 7. November 2014 - 11:24.

    Ich hatte die Keule nicht am Stück, sondern habe Ober- und Unterschalen von zwei Keulen (1,5kg für sechs Personen) genommen. Diese habe ich 2h gegart. Perfekt! Ich habe vielleicht etwas zuviel Gemüse zur Soße gegeben. Als Gewürz habe ich eine Packung "Wild gewürzt, ganz" von Ostmann in den Glühwein getan. Nächstes mal die Variante mit Knochen. Spitzen Rezept! ***** tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Danke Yvonne, das freut

    Verfasst von blondpoison110 am 30. September 2014 - 17:44.

    Love  

    Danke Yvonne, das freut mich! Ich hatte noch eine Fl. Glühwein vom  Jahr zuvor und habe beim letzten Mal noch 1Stück Bitterschokolade in die Sauce.. Lecker lecker!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War sehr lecker, insbesondere

    Verfasst von Yvonne70 am 25. September 2014 - 11:30.

    War sehr lecker, insbesondere die Soße. Wir wären am liebsten darin versunken.

    Da ich leider keinen Glühwein hatte (im September gibt es noch keinen zu kaufen) habe ich Rotwein genommen und mit dem Gemüse und den Gewürzen kurz aufgekocht, erkalten lassen und dann die Rehkeule darin mariniert (habe ich aus einem anderen Rezeptbuch).

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super  Rezept, bin begeistert

    Verfasst von Connylein am 27. März 2014 - 17:46.

    Super  Rezept, bin begeistert

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ganz lieben Dank! Das freut

    Verfasst von blondpoison110 am 27. Dezember 2013 - 10:25.

    Love ganz lieben Dank! Das freut mich sehr!!!! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank, ein tolles

    Verfasst von glückskatze am 26. Dezember 2013 - 18:38.

    Vielen Dank, ein tolles Rezept.

    Ich habe heute meinen Hirschbraten so zubereitet. Das Fleisch war zart und weich. Ich werde ab sofort meine Wildgerichte nur noch im TM zubereiten!! Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das (einzige

    Verfasst von Lissy59 am 26. Dezember 2013 - 13:25.

    Vielen Dank

    für das (einzige seiner Art ) Rezept ! War wirklich froh, dass ich hier was Passendes gefunden habe und bin das "Projekt" angegangen - mit vollem Erfolg! Love

    Hatte für die Familie (7 Erwachsene, 1 Kind) insgesamt 1,4 kg (ein Stück Hals, Schulter und Keule vom Reh - ohne Knochen) - für 2 Stunden im Varoma .....  seeeehr zart und lecker mit unendlich viel Soße ! Big Smile

    Von mir 20 Sterne !!!

    Liebe Grüße

     

    Lissy Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Nicole!! Dankeschön!!

    Verfasst von blondpoison110 am 26. Dezember 2012 - 20:51.

    Love Hallo Nicole!!
    Dankeschön!! Freut mich sehr dass es dir so geschmeckt hat! tmrc_emoticons.) Bei mir hat es mit der Wildschweinkeule auch super geklappt!

    Liebe Grüße

    Poison

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für dieses

    Verfasst von Septemberkuh am 25. Dezember 2012 - 09:38.

    Vielen Dank für dieses Rezept. Wir haben gestern am Heiligen Abend die Rehkeule gegessen und war super lecker!!!!

    Ich habe Kinderglühwein genommen und statt Rotwein Brühe - wir hatten Kinder dabei. Super lecker.

    Frohe WEihnachten!

    Nicole

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Ich werde zu Weihnachten es

    Verfasst von blondpoison110 am 10. Dezember 2012 - 13:24.

     

    Ich werde zu Weihnachten es diesesmal mit einer Wildschweinkeule auf die selbe  Art versuchen.. Ich freue mich schon jetzt tmrc_emoticons.)

    Danke für deinen lieben Kommentar! Es ist Geschmacksache mit dem Einlegen, jeder wie er mag tmrc_emoticons.;)

    Auch dir eine glanzvolle Adventszeit mit vielen Leckereien!!  Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke, für das Rezept. Habe

    Verfasst von Duracell am 8. Dezember 2012 - 10:25.

    Danke, für das Rezept. Habe auch schon einmal eine Rehkeule zubereitet u. sie war super. Allerdings lege ich sie vorher nicht ein um den Geschmack nicht zu verfälschen.


    Werde meine Rehkeule zu Weihnachten also wieder im Thermi machen. Leider muß ich dann Kartoffeln u. Gemüse auf dem Herd zubereiten....................................


    Liebe Grüße u. eine schöne Adventszeit 

    Frauen kann man nicht verstehen,


    Frauen muß man lieben!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Hallo TM, Varomataste = 100

    Verfasst von blondpoison110 am 31. Oktober 2012 - 14:35.

     

    Hallo TM,

    Varomataste = 100 Grad und ich lasse ihn auf Stufe 1 laufen. Werde ich noch ergänzen.  :O

     

    Grüsse Poison

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, auf wieviel Grad und

    Verfasst von Gast am 31. Oktober 2012 - 14:14.

    Hi, auf wieviel Grad und welcher Umdrehung sollen den die 3 Std. laufen?

    Gruß TM.31

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können