3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Hüttenkäsesoufflé mit Gemüserauten / Sternstundenheft


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Käsesoufflé

  • 160 g Hüttenkäse
  • 160 g Quark
  • 40 g Gouda, in Stücken
  • 2 Eier
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • Öl, für die Förmchen

Gemüsegarnitur

  • 150 g Möhren
  • 150 g Sellerieknolle
  • 150 g Porree
  • 500 g Wasser
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 400 g Kartoffeln
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Käsesoufflé
  1.  

    Hüttenkäse und Quark auf ein feines Haarsieb geben und 30 Minuten abtropfen lassen.

    Gouda in den Mixtopf geben und 7 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    Abgetropften Hüttenkäse, Quark, Eier, Salz, Pfeffer und Muskat zugeben und 10 Sek./Stufe 3,5 verrühren.

    4 kleine Auflaufförmchen leicht ölen und die Käsemischung hineingeben.

  2. Gemüsegarnitur
  3.  

    Möhren und Sellerie zuerst in 3 mm dicke Scheiben, dann in Rauten schneiden. Porree längs vierteln, dann ebenfalls in Rauten schneiden. Gemüserauten in den Varoma füllen.

    Wasser und Salz in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Garprobe machen und evtl. noch einige Minuten zugeben.

    Zwischenzeitlich die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

    Gemüse umfüllen und mit Öl, Kräutern und Gewürzen mischen.

    Wasser im Mixtopf wieder bis zur 0,5-Liter-Marke auffüllen, Gareinsatz einhängen und Kartoffelwürfel einwiegen.

    Souffléförmchen in den Varoma stellen, aufsetzen und 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

    Die Förmchen jeweils auf einen Teller stürzen, mit Gemüserauten und Kartoffelwürfeln garnieren.

10
11

Tipp

Uns hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt. Ich habe vom Hüttenkäse und Quark die magere Variante genommen. Statt Auflaufförmchen habe ich Weckgläschen verwendet. Bei mir hat das Stürzen nicht so geklappt, aber die Gläser haben auf dem Teller sehr hübsch ausgesehen. Wer möchte, kann das Gemüse natürlich auf Stufe 4 o. 5 bis zur gewünschten Größe "schreddern", aber in Rauten geschnitten sieht es viel schöner aus. Zum Schluss noch der Hinweis für diejenigen, denen das Gericht zu trocken erscheint. Die weiße Grundsauce/Grundsoße, die in der Rezeptwelt zu finden ist, schmeckt hervorragend dazu.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare