1 Ajvar

3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Ajvar


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Liter

Ihr braucht:

  • 3 Stück Paprikaschoten, rot
  • 2 Stück Paprikaschoten, gelb
  • 2 Stück Paprikaschoten, orange
  • 2 Stück Auberginen, geschält
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 2-3 TL Harissapaste = Chilipaste
  • 100 g Wasser
  • 200 g Apfelessig
  • 300 g Sonnenblumenöl
  • Prise Pfeffer
  • 2-3 TL Zucker
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    So geht's
  1. Dieses Rezept ergibt knapp 1.500 g Ajvar.

    Paprikaschoten, geschälte Auberginen, Knoblauchzehen in grobe Stücke schneiden. Zunächst in einen großen Topf geben und hinzufügen: Wasser, Apfelessig, Sonnenblumen-Öl, Salz, Pfeffer und Zucker.

     

    Jetzt den Backofen schon mal auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

     

    Die Zutaten im Topf auf dem Herd aufkochen und 10 Minuten kochen lassen. Zwischendurch umrühren.

    Bevor diese Masse gleich in den Backofen kommt, muss man ein bisschen Flüssigkeit abnehmen (so 1 ordentliche Kelle) damit das Ajvar später nicht zu flüssig wird.

     

    Jetzt endlich kommt der Closed lid zum Einsatz.

    Die angegekochte Gemüsemasse samt Flüssigkeit hineingeben und auf Stufe 10 pürieren. Ihr püriert so fein, wie ihr mögt. Ich mag immer gerne minimale Stückchen noch drin, wie man auf dem Foto sieht.

    Nachdem die Masse püriert ist, diese in einen backofengeeigneten großen Topf geben, mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken, mit etwas Öl beträufeln, das ganze nochmal umrühren und in den vorgeheizten Backofen geben.

     

    Jetzt kommt durch das lange köcheln im Backofen Geschmack dran: auf zweiter Schiene von unten und 2 bis

    2 1/2 Stunden schmoren lassen. Ohne Deckel. Zwischendurch immer mal umrühren. Nicht vergessen! Danach heiß in Gläser füllen, verschließen, kurz auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

     

    Beim Abschmecken habe ich nach Fertigstellung noch ein bisschen Zucker hinzugefügt. Das schmeckt dann jeder ab, wie er mag.

10
11

Tipp

Ich habe schon andere Rezepte aus der RW ausprobiert, die komplett im Closed lid zubereitet werden und auch schneller fertig sind. Die mögen auch gut sein, waren aber nicht mein Fall.

Der Topf ist natürlich ganz schön voll. Da müsst ihr mal schauen. Manche Paprikaschoten oder Auberginen sind ganz schön groß. Dann wird's eng. Bisher habe ich aber immer alles in den Topf rein gekriegt.

Das Rezept stammt vom Blog: Kochen und backen mit Slava. Ich habe es auf den TM umgeschrieben. Wobei - viel TM ist ja nicht dabei, außer, dass er das Gemüse püriert.

Das ist mir bewusst. Dennoch wollte ich das Rezept hier gerne weitergeben. Das Ajvar ist wirklich unglaublich lecker.

Haltbarkeit: Ewig und 3 Tage. Verschlossen locker im Kühlschrank 1 Jahr. Selbst geöffnet hält sich das mehrere Wochen. Da ich die einzige bin, die zu Hause Ajvar isst, esse ich immer recht lange an so einem Glas. Es sieht auch nach längerer Zeit im Kühlschrank appetitlich aus, verliert nicht an Geschmack.

Schmeckt klasse zu Cevapcici, klar tmrc_emoticons.;-) aber auch zu allem Gegrilltem und ich esse es gerne auf getoastetem kräftigem Brot.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare