3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Lauch-Hack-Käsesuppe a la Nicky


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Lauch-Hack-Käsesuppe

  • 1 Zwiebel
  • 2 Lauchstangen
  • 25 g Öl
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 EL Gemüsebrühepaste
  • 1-2 EL Kräutersalz
  • 1 TL Knoblauchgrundstock
  • 500 g Wasser
  • 200 g Schmelzkäse
  • 100 g Schmand
  • Pfeffer
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in den Mixtopf Closed lid geben und 5 Sek,/Stufe 5 zerkleinern.
  2. Die Porree-Ringe in den Topf mit Öl geben und 6 Min./Varoma/Stufe 2/Counter-clockwise operation dünsten.
  3. Derweil das Hack mit dem Kräutersalz abschmecken und in der Pfanne anbraten.
  4. Anschließend Hackfleisch, Wasser, Knoblauchgrundstock, Gemüsegrundstock hinzugeben und 10 Min./100°C/Stufe 2/Counter-clockwise operation.
  5. Schmelzkäse und Schmand zugeben und nochmals 3 Min./80°C Stufe 2/Counter-clockwise operation.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bei Bedarf mit Pfeffer nachwürzen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo,...

    Verfasst von mama3.0 am 17. Oktober 2017 - 17:17.

    Hallo,
    habe die Suppe eben gerade aus probiert. Sie kam super bei allen an. Wir haben lediglich mehr schmelzkäse hinzu getan. Danke für das tolle Rezept!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Verstehe gar nicht, warum noch niemand dieses...

    Verfasst von Kerstin2611 am 26. Juli 2017 - 20:16.

    Verstehe gar nicht, warum noch niemand dieses Rezept kommentiert oder bewertet hat.....

    Sehr, sehr lecker. Habe allerdings etwas abgewandelt:
    anstatt Knoblauchgrundstock habe ich eine Knoblauchzehe genommen, 800 g Thüringer Mett (Kräutersalz und Pfeffer weggelassen) und 200 g Schmand.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können