3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Porree-Spätzle-Salat


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Porree-Spätzle-Salat

  • 1000 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 5 g Öl
  • 200 g Spätzle, (Trockenprodukt)
  • 300 g Porree, in dünnen Streifen
  • 250 g gekochter Schinken, gewürfelt
  • 1 Stück rote Paprika, gewürfelt
  • 80 g Zitronensaft
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Kräutersalz
  • 6
    50min
    Zubereitung 50min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Wasser, Salz und Öl in den Closed lid geben und 8 Minuten / 100° / Stufe 1 aufkochen lassen.

    Spätzle zum Wasser in den Closed lid geben. Varoma-Behälter aufsetzen, Porree einwiegen, Varoma schließen und Spätzle Zeit gemäß Packungsangabe / Varoma / Stufe 1 garen. Varoma zur Seite stellen.

    Spätzle abgießen, kalt abschrecken, gut abtropfen lassen, zusammen mit dem Porree in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

    Schinken und Paprika zu den Spätzle geben.

    In einem Schüsselchen Zitronensaft, Pfeffer und Kräutersalz zu einer Marinade verrühren, über die Spätzle geben, alles gut vermischen, zugedeckt ca. 20 Minuten ziehen lassen, danach genießen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wenn es mal schnell gehen muss, kann man den Schinken 2 - 3 Sekunden / Stufe 4 und die Paprika 5 - 8 Sekunden / Stufe 4 im Thermo zerkleinern.

Mit einem EL Sojasoße bekommt der Salat eine asiatische Note.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dieses Spätzlegericht schmeckt lauwarm wie kalt...

    Verfasst von Partynudel am 30. November 2017 - 19:51.

    Dieses Spätzlegericht schmeckt lauwarm wie kalt gleich gut. Hätte nicht gedacht, dass es mir sooooo gut schmeckt. Mein Sohn hat es im ThermomixKochbuch herausgesucht. Das gibt es nun definitiv öfter. Lediglich den Porree in Streifen schneiden ist etwas mühsam. Aber das Auge ist ja mit und die Arbeit lohnt. Sind dann halt Gemüsenudeln. Es lohnt, dieses Gericht mal auszuprobieren, auch wenn es sich zuerst langweilig liest. Habe 250g Spätzle genommen. Vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können