3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gedeckter Apfelkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Stück

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Rama Culinesse - Buttergeschmack, alternativ Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 30 g Hefe
  • 1/4 l Milch

Füllung:

  • etw. Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1500 g Äpfel
  • 100 g Rosinen oder Korinthen
  • 1 Eiweiß
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Gedeckter Apfelkuchen
  1. Teigzubereitung:

    Zunächst aus den Zutaten einen Hefeteig bereiten (alle Zutaten 3 Min./Dough mode), auf die Arbeitsfläche kippen, nicht gehen lassen. Die Konsistenz sollte zäh, jedoch nicht klebrig sein. 2/3 des Teigs auf einem gefetteten Backblech ausrollen. 1/3 zur Seite legen, nicht besonders warm stellen, da die Konsistenz beibehalten werden soll.

  2. Füllung:

     Nun 1 1/2 Kilo Äpfel entweder schon vor der Teigherstellung geschält und geviertelt haben, oder jetzt tun. In zwei gleich großen Portionen die Äpfel mit dem Vanillezucker und je 50 g Rosinen oder Korinthen unter Zuhilfenahme des Spatels kleinhäckseln. Je auf dem ausgerollten Teig schön glatt verteilen.

  3. Deckel:

    Abschließend das 1/3 Stück Teig platt rollen (Ich hab einen kleinen Küchenhelfer: eine Pizzateigrolle. Nur zu empfehlen.). Diesen Teil des Teiges nun als Deckel auf den glatt gestrichenen Äpfeln platzieren.

    Mit einem Pinsel das Eiweiß auf dem Deckel verstreichen.

    In den kalten Backofen einschieben. (Weil mein Ofen schon auf 180° aufgeheizt war vom Sonntagsstuten, schob ich den Apfelkuchen einfach hinzu. Durch die Ruhphase während des Apfelschälens ist der Teig trotzdem super locker geworden!)

    Ofen: 225° C    Umluft:  180-200° C je nach Bräunungswunsch

    Zeit: 30 Minuten

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Um das Eiweiß aufzufangen und später mit dem Pinsel auf den Teigdeckel zu streichen, hab ich das Eiweiß einfach im Messbecher aufgefangen. Geht prima und es spart eine Schale. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare