3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Bines Dinkel-Roggenbrot


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Teig

  • 520 g Dinkelmehl,630
  • 250 g Roggenmehl 1050
  • 1/2 Würfel frische Hefe 42g
  • 120 Gramm Milch
  • 2 EL balsamicoessig weiß
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 Gramm Sonnenblumenkerne ganz
  • 30 Gramm Leinsamen
  • 2 TL Salz
  • 400 Gramm Wasser
  • 6
    1h 45min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Wasser, Hefe, Milch, Zitronensaft in den Closed lid geben und 2 Min./37Grad/Stufe 2 erwärmen. 

  2. Dinkelmehl, Roggenmehl, Salz, Essig, SonnenblumenKerne und Leinsamen in den Closed lid 3 Min./Dough mode kneten. 

     

  3. Im Closed lid 30 Minuten gehen lassen. Danach noch mal 1 Min./Dough mode kneten. 

  4. Backofen auf 220 grad vorheizen. 

     

  5. den Teig auf eine bemehlte Fläche legen und mit bemehlten Händen zu einem Lain formen. Das Laib in eine Auflaufform oder auf ein Backblech mit Backpapier legen. Das Brot oben mit Rauten einschneiden. Während der Ofen vorheiz (15 Minuten) den Teig weiter gehen lassen. 

  6. Das Brot nun bei 220 Grad 15 Minuten backen. 

  7. Die Backofentemperatur auf 190 Grad runter drehen und weitere 25 Minuten backen.   

    Das Brot ist fertig, wenn man es unten klopft und es sich hohl anhört. 

  8. Das Brot nun rausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Backzeit habe ich mit 2 Stunden angegeben, da es zwischenzeitlich gehen muss


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mega leckeres Brot! Vielen Dank fürs Rezept....

    Verfasst von Prinzenmama am 6. Oktober 2016 - 11:48.

    Mega leckeres Brot! Vielen Dank fürs Rezept. Ich habe den Leinsamen allerdings weggelassen und das Brot direkt in die Brotbackform gegeben. Schmeckt allen fantastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker. Ich habe

    Verfasst von teckla am 10. Mai 2016 - 00:55.

    Super lecker. Ich habe Hafermilch genommen und Trockenhefe. Viell nehme ich es das nächste Maletwas früher aus dem Ofen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superlecker geworden! Bleibt

    Verfasst von ilubuttercup am 18. April 2016 - 22:15.

    Superlecker geworden! Bleibt lange saftig! Habe statt den Leinsamen Chiasamen genommen! Kommt zu meinen Standardrezepten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich

    Verfasst von Hochi Seins am 18. April 2016 - 22:15.

    Das freut mich

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das Rezept ebenfalls

    Verfasst von Claudia21 am 27. März 2016 - 21:17.

    Ich habe das Rezept ebenfalls verändert.1. Zusätzlich 15g Dinkelsauerteig.2.Teig länger gehen lassen, dann mittels Weizenschrot ausgeformt und während der Aufheizzeit des Backofens in ein Gärkörbchen gelegt. Mit dem Circosteam auf 230Grad vorgeheizt, Brot aus dem Körbchen auf Holzschieber gelegt, eingeschnitten und auf den eingeölten Backstein gelegt. Hitze auf Heißluft 210Grad heruntergeschaltet und 25min gebacken, da ich erst dann eine braune Kruste hatte. Dann weitere 35min bei 180Grad.fertiggebacken. Das Ergebnis ist perfekt. Und superlecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich, wenn man

    Verfasst von Hochi Seins am 18. März 2016 - 17:47.

    Das freut mich, wenn man Rezepte verändert! Ums größer ist hinterher die Auswahl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe es etwas verändert ..

    Verfasst von ujl1965 am 13. März 2016 - 17:19.

    Habe es etwas verändert .. gutes Grundrezept Party

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können