3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkel-Buchweizen-Körner-Vollkornbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 350 g Dinkel
  • 150 g Buchweizen
  • 150 g Wasser
  • 1 Teel. Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 300 g Buttermilch, (ggf. auch und Joghurt oder Quark, was ich gerade verbrauchen muss)
  • 1 EL Salz
  • 90 g Sonnenblumenkerne
  • 45 g Leinsamen
  • 45 g Kürbiskerne
  • 50 g Sesam
  • 80 g Haferflocken
  • 1-2 EL gewaschener (im feinen Sieb abbrausen) Mohn
  • 100 g Kartoffeln, gerieben
  • 200 g Möhren, geschält
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Dinkel und Buchweizen jeweils getrennt 1 Min./Stufe 10 mahlen und umfüllen.


    Wasser, Zucker und Hefe im Mixtopf 2 Min./37°/Stufe1 erwärmen.


    Gemahlenes Mehl und übrige Zutatenn zugeben und 3 Minb./Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.


    Teig in eine gefettete Kastenform füllen und in den kalten Ofen schieben und backen.


    Backtemperatur: 220° Ober-Unterhitze, zum Schluss mit Alufolie abdecken. Backzeit: ca. 55 Minuten.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr sehr lecker. Ich habe

    Verfasst von Colea am 5. September 2015 - 17:05.

    Sehr sehr lecker. Ich habe alle Zutaten (auch Kartoffeln und Möhren) benutzt. Zuerst habe ich das Brot wie im Rezept angegeben in einer Kastenform gebacken. Hat toll geschmeckt. Jetzt habe ich mir eine Ton-Backform von Römertopf gekauft und das Brot darin gebacken. Das ist der Hammer. Außen schön knusprig und innen total saftig. Werde dieses Brot häufiger backen. Wer hier behauptet dieses Brot wäre trocken, hat irgend was falsch gemacht. Daher ganz viele Sternchen für Dein Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mir schmeckt das Brot sehr

    Verfasst von aw73 am 5. Oktober 2011 - 19:23.

    mir schmeckt das Brot sehr gut


    habe es ohne Gemüse gemacht und mangels Leinsamen einfach entsprechend mehr Haferflocken genommen


    Dadurch wurde das Brot schön fest und körnig. Ich kann kein Vollkornbrot leiden, das beim bestreichen zerfällt, weil es zu weich ist.


    Habe jetzt schon einige Vollkornbrote ausprobiert, das hier gefällt mir bisher am besten.


    Ich friere Brot immer sofort in Scheiben geschnitten ein, da mein Brotverbrauch recht unregelmäßig ist. Es verträgt das Einfrieren und Auftauen auch prima.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sehr saftiges Dinkelbrot!

    Verfasst von Traumpfade am 24. Dezember 2010 - 12:37.

    Finde das Brot echt sehr saftig, normalerweise sind DInkelbrote immer schnell trocken.

    Da ich kein Buchweizen mag, habe ich stattdessen normalen Weizen benutzt und einen ganzen Becher Buttermilch, dafür kein Wasser.

    Die Karotte und Kartoffel habe ich ganz zu Beginn kleingemixt. Ist echt sehr lecker das Brot!

    Schöne Weihnachten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir ist's immer saftig.

    Verfasst von Margret am 10. Dezember 2010 - 19:34.

    beatesw

    Tut mir leid, aber wir können euren Geschmack überhaupt nicht teilen. Dieses Brot geht überhaupt nicht. So etwes TROCKENES ! habe ich noch nie gebacken und ich probiere wirklich viel aus.tmrc_emoticons.(

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezeptverbesserung

    Verfasst von Margret am 10. Dezember 2010 - 19:32.

    Seit einiger Zeit füge ich ganz zum Schluss noch einen Becher Joghurt bei. Dadurch wird das Brot noch saftiger. Wenn das Brot oben einmal eingeritzt wird, platzt es nicht an der Seite, ist aber auch nicht schlimm.

    Bei mir bleibt das Brot gekühlt (Keller bzw. Tupperdose im Kühlschrank) über eine Woche frisch.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Margret

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe Dein Rezept

    Verfasst von curley sue am 13. November 2010 - 11:41.

    Cooking 7 Ich habe Dein Rezept ausprobiert und hatte ein echtes Erfolgserlebnis. Das Brot ist schön hochgegangn und schmeckt hervorragend. Allerdings sollte man es zügig verzehren, da es am besten ganz frisch schmeckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Möhren und Kartoffeln im Brot

    Verfasst von Margret am 28. Juli 2010 - 23:31.

    tmrc_emoticons.) Alsom ich habe es noch nicht probiert, aber siehe den Kommentar von April 2010. Möhren und Kartoffeln erst zerkleinern auf Stufe 10 und dann vor dem Kneten zufügen.

    Habe die Körner auch schon vor dem Mahlen eingewicht, das Brot wird dann gröber, auch nicht schlecht diese Variante.

    Also, das Brot wird immer lecker bei mir, egal wie ich es vorbereite

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Margret schrieb: Kartoffeln

    Verfasst von Peter Silie am 28. Juli 2010 - 00:42.

    Margret

    Kartoffeln und Möhren gehören selbstverständlich nicht in den Brotteig, die standen noch als Beispielzutaten in dieser Liste. Sorry!


    Mir geht's aber gerade um die Kartoffeln und Möhren: Frische Sachen im Brot sind so lecker! Wann und wie  soll man sie am besten hinzufügen, wenn sie nicht in den Brotteig gehören? Gerieben (Kartoffeln), in Stiften (Möhren)? Erst den Teig zubereiten, dann Kartoffeln und Möhren einarbeiten? (Mit Rührstufe? Schafft TM31 das?) Weniger Flüssigkeit beim Teig, weil ja das Gemüse selbst Flüssigkeit enthält? Weiß jemand was? Danke!  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • geht garnicht

    Verfasst von beatesw am 9. Mai 2010 - 22:02.

    Tut mir leid, aber wir können euren Geschmack überhaupt nicht teilen. Dieses Brot geht überhaupt nicht. So etwes TROCKENES ! habe ich noch nie gebacken und ich probiere wirklich viel aus.tmrc_emoticons.(

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • UNBEDINGT mit Möhren und Kartoffeln

    Verfasst von tucki o1 am 9. Mai 2010 - 19:58.

    Ich habe die Möhren und Kartoffeln vorher im Tm stufe 10 zerkleinert und später zugefügt-Hammerlecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dinkel-Buchweizen-Körner-Vollkornbrot

    Verfasst von roco55 am 22. April 2010 - 17:50.

    Hallo Margret,


    habe dein Brot gestern gebacken. Schmeckt oberlecker und verdient 5 *. Allerdings muss ich gestehen,habe das Rezept ausgedruckt, ohne die Kommentare zu lesen. Also auch die Kartoffeln und Möhren dazugegeben. Aber was soll ich sagen, auch diese Zutaten schmecken in dem Brot und mein Mann ist ganz begeistert.


    Werde es in dieser Form bestimmt wieder backen!


    LG Conny aus Unterfranken

    Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Margret, das Brot ist

    Verfasst von Aurora am 7. Februar 2010 - 14:57.

    Hallo Margret,


    das Brot ist fantastisch - und blitzschnell zubereitet! Um eine noch saftigere Konsistenz zu


    erhalten, habe ich die Dinkelkörner vorher mit der gleichen Menge Wasser eingeweicht (4-5 Stunden - am besten über Nacht) und  erst dann geschrotet.  Meine Familie und Freunde waren absolut begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept.


    Liebe Grüße, Aurora


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Top ! Super ! Klasse !

    Verfasst von lupi24 am 14. Januar 2010 - 20:08.

    Das schmeckt himmlisch !!!!!


    Meine Männer sind auch begeistert. DANKE !!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kartoffeln und Möhren am Ende der Zutaten

    Verfasst von Margret am 8. Januar 2010 - 15:07.

    Kartoffeln und Möhren gehören selbstverständlich nicht in den Brotteig, die standen noch als Beispielzutaten in dieser Liste. Sorry!


    Das Brot ist ein Hit und hält sich mind. 1 Woche kühl gelagert. Ich schneide dazu immer einen Teil auf und bewahre die Scheiben in einer eckigen Tupperdose im Kühlschrank auf. Es geht aber auch im kalten Kellerraum.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können