3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

geringfügige Abwandlung Einback/Milchbrötchen mit Dinkelmehl


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Stück

Für den Teig

  • 280 Gramm Milch
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 80 Gramm Zucker
  • 80 Gramm weiche Butter
  • 40 Gramm Hefe (frisch), 1 Würfel
  • 550 Gramm Dinkelmehl, Typ 630
  • 1 Eigelb, und
  • etwas Milch, zum bestreichen
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. No counter-clockwise operation

    1.) Milch, Salz, Zucker und Butter in den Mixtopf geschlossen und 

    2.) 4 Min./ 37°C/Stufe 2 vermischen. Die Hefe in der letzten Minute durch die Deckelöffnung hinzugeben.

    Mehl in den Mixtopf geben und

    4 Min./Teigstufe einen fluffigen Teig herstellen.Dough mode

     

  2. Den Teig in 16 längliche Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder auf den Zauberstein legen. Dort ca. 30 Min. gehen lassen.

    Für Milchbrötchen nicht zu dicht auf das Backblech legen.

    Sie können aber auch als Brötchen in einer Silikonform mit Kleinen Mulden gebacken werden.

     

  3. Eigelb mit ein wenig Milch verrühren und die Teiglinge damit bestreichen. Bei 150 Grad Umluft ohne Vorheizen für 25-30 min backen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Auch kalt echt lecker besonders mit Snickers-Creme-Aufstrich und einen Latte Macchiato aus Kinderschokoladen-Kakao-Pulver!

Super klasse Rezept.... finde ich!

Zur Info:

Ich hätte mich knubbelig dran futtern können, noch warm waren sie super locker und lecker.

So leckere Brötchen habe ich vom Bäcker noch nicht gegessen.

Das ist eine echt süße Versuchung und eine Sünde wert!!!

Ergenzung vom 11.05.14:

Es kann natürlich auch kompett mit Zucker hergestellt werden, die Zuckermenge beträgt dann 120g, anstatt 70g Zucker und 5 g Candarel.

Durch Candarel spart man ein paar KH ein und erhält die gleiche Süße!

Ergenzung vom 26.05.14:

Ich habe sie für Heute aufgetaut...zum Frühstück habe ich sie in der ActiFry von Tefal kurz aufgebacken...sie waren wie frisch aus dem Ofen.....Heute Nachmittag habe ich sie so gegessen, wie sie aus der Truhe kamen...ebenfalls sehr lecker... Sie sind zum Einfrieren auf jeden Fall geeignet.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare