3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Irisches Sodabrot aus der Mixx 4/16


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

  • 450 g Dinkelmehl 630
  • 350 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Teelöffel Natron
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 20 g Salz
  • 600 g Buttermilch
  • 1 Stück Ei
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
  • 9
5

Zubereitung

  1. Beide Mehlsorten mit Natron, Backpulver und Salz mit dem Rühraufsatz 10 Sek/Stufe2 vermischen

    Schmetterling rausnehmen, Buttermilch und Ei zugeben und alles 5 Minuten/Dough mode vermengen.

    Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche locker-glatt und geschmeidig kneten( Die zutaten sollen sich nur vermengen)

    Einen Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und kreuzweise einschneiden.

    Im heißen Ofen bei 200 Grad(Umluft 180) auf der zweiten Schiene von unten 40- 50 min. backen.Gefäß mit heißem Wasser dazu .

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • farawaygh schrieb: Hallo

    Verfasst von Tinaone am 29. Mai 2016 - 18:38.

    farawaygh

    Hallo Tinaone, ich weiß woran du dich störst. Das irische Brot ist ein ganz besonderes, und es ist die Zugabe von Natron, die unserer deutschen Nase und unseren Geschmackszellen so ungewohnt ist. Habe dort lange gelebt, mit dem Brot bin ich nie warm geworden, hatte immer die selben Probleme wie du!

    tmrc_emoticons.;) danke dir für die Worte, hab schon an mir gezweifelt! Und an den Geschmacksinnen von meinem Mann und den Kindern und meiner Mutter und.......   tmrc_emoticons.;)

     Aber jedem hält das seine!!!! 

    - carpe diem - nutze den Tag!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Tinaone, ich weiß woran

    Verfasst von farawaygh am 28. Mai 2016 - 20:22.

    Hallo Tinaone, ich weiß woran du dich störst. Das irische Brot ist ein ganz besonderes, und es ist die Zugabe von Natron, die unserer deutschen Nase und unseren Geschmackszellen so ungewohnt ist. Habe dort lange gelebt, mit dem Brot bin ich nie warm geworden, hatte immer die selben Probleme wie du!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  .garnicht unser

    Verfasst von Tinaone am 27. Mai 2016 - 14:27.

     .garnicht unser Gschmack!

    Hallo, ich habe es auch gleich letzte Woche gebacken. Aber unser Geschmack ist es überhaupt nicht tmrc_emoticons.~  Es roch so streng, fast muffig, nach dem backen und auch danach blieb der Geruch! Ich habe überlegt, woran es liegen könnte. Bin aber auf keine Idee gekommen. Ist also gestrichen, bleibe bei irischer Butter und irischem Whisky  Big Smile 

    Grüße, Tina

    - carpe diem - nutze den Tag!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für dieses

    Verfasst von DoWit am 27. Mai 2016 - 13:34.

    Vielen Dank für dieses Rezept. Ich habe es gestern entdeckt und sofort ausprobiert. Ganz frisch erinnert mich dieses Brot etwas an Laugengebäck. Das war heute aber (leider) weg. Ich habe es frisch nur mit Butter, und heute mit Marmelade und Käse probiert, passt alles dazu, schmeckt einfach super. Was mich begeistert hat ist, dass das Brot so gut aufgegangen ist. Zum ersten Mal habe ich richtig große Brotscheiben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können