thumbnail image 1
thumbnail image 2
thumbnail image 1 thumbnail image 2
Zubereitungszeit
5min
Gesamtzeit
35min
Portion/en
9 Portion/en
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

Teig

  • 200 g Pellkartoffeln, (vom Vortag) gepellt
  • 1 Würfel Hefe, (40 gr.)
  • 1 Prise Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Wasser, (lauwarm)

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!

Teile deine Aktivität

Das koche ich heute

Zubereitung

  1. Kartoffeln, Hefe und Zucker in den  geben und4 Sek./Stufe 5 verrühren

    Die restlichen Zutaten zugeben und2 Min./ kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

    Teig vorsichtig noch mal mit den Händen durchkneten und in 9 kleine Brötchen formen und entweder auf ein Backblech (mit Backpapier) legen oder in kleine Tontöpfchen oder Tassen (feuerfeste) geben und noch mal 15 Min. gehen lassen. Die Brötchen kreuzweise einschneiden und vor dem Backen mit Wasser besprühen, dann werden sie schön knusprig.Im vorgeheizten Ofen 30 Min. bei 200 ° auf der untersten Schiene backen. Lauwarm servieren.

    Tipp: Die Hälfte des Mehls kann auch durch Vollkorn- oder Dinkelmehl ersetzt werden.

     

     

     

     

Thermomix® Modell

  • Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix®-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix® getestet. Vorwerk Thermomix® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Rezeptkategorien:

Druckversion

Kartoffelbrötchen

Drucken:

Kommentare

  • 15. Mai 2024 - 10:40
    5.0

    Hab den Teig mit der halben Hefemenge über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Danach geformt und bei 230 Grad ca. 20min gebacken. Sie sind außen knusprig und innen schön weich. Einfach super!

  • 25. Juli 2022 - 13:43
    5.0

    Danke für das wunderbare Rezept! Ich habe den Teig mit "Nachgare" hergestellt; so fluffige und tolle Brötchen sind mir bisher noch nicht gelungen!!

  • 12. Februar 2021 - 15:22
    5.0

    Sehr lecker. Schön fluffig innen. Sehr gut zur Resteverwertung von Kartoffeln.

  • 13. April 2020 - 15:08
    5.0

    Tip top gelungen, die ersten Kartoffelbrötchen die innen nicht klietschig sind.Hab sie bei 220 Ober-Unterhitze gebacken und in der Form gewendet,damit sie unten auch schön bräunen.Dann hab ich ein Schälchen Wasser reingestellt und etwas länger gebacken...aus dem gleichen Teig noch Baguettes gemacht.. sehr empfehlenswert 👌

  • 8. Februar 2020 - 19:09
    5.0

    Superlecke, fluffig und saftig. Auch am dritten Tag im Brotbehälter noch gut zu essen.

  • 1. Januar 2020 - 14:52

    Wir sind von diesem Rezept total begeistert. Ich habe sie schon 2mal zubereitet. Hat jemand einen Tipp, wie man die Brötchen ganz kross bekommt.?

  • 8. Oktober 2019 - 12:13
    5.0

    Super lecker,super schnell. Danke 👍🏻

  • 8. Juli 2019 - 15:11
    5.0

    Ich finde sie super lecker. Habe auch die Übernacht-Gehzeit-Variante gemacht.

  • 28. Februar 2019 - 10:45
    5.0

    Hatte heute noch so viele Kartoffeln übrig, dass ich die doppelte Menge machte (hat der TM31 gerade noch ächtzend geschafft).
    Beide Bleche wurden super knusprig und kühlen jetzt aus um ins Gefierfach zu wandern...
    danke fürs Rezept, ich finde sie klasse!

  • 18. Februar 2018 - 10:13
    5.0

    Irgendwas hat bei mir überhaupt nicht geklappt Cry Die Brötchen waren nicht fluffig, sondern ganz im Gegenteil, sie waren fest und innen drin "klitschig". Ich hab mich genau ans Rezept gehalten. Hat jemand eine Idee, was falsch gelaufen ist?

    Alles gut! Ich hab das Rezept nochmal ausprobiert und ich muss sagen: Oberlecker, wirklich total fluffig und im Nuh aufgefuttert!!! Cooking 7 Ich hab den Teig vorbereitet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt, um Frühstücksbrötchen machen zu können. Der Teig war toll aufgegangen, ganz anders als beim ersten Mal. Und wie schon geschrieben, sowas von lecker!!! Die wird es jetzt häufiger geben. Ich kann sie mir auch toll vorstellen mit beim Grillen übriggebliebenen Rosmarinkartoffeln.

Are you sure to delete this comment ?

Anderen Benutzern gefiel auch

Ähnliches anzeigen: