3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Körner-Laugenecken


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Portion/en

Teig:

  • 230 g Wasser
  • 15 g frische Hefe
  • 20 g Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • 400 g Dinkelmehl Typ 630

zum fertigstellen:

  • 100 g Butter, sehr weiche!
  • 50 g Natron, oder Lauge
  • 1 Hand voll Kürbiskerne
  • 1 Hand voll Sesam
  • 1 Hand voll Sonnenblumenkerne
  • 6
    3h 0min
    Zubereitung 3h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. 1. Wasser, Hefe, Butter und eine Prise Zucker in den Closed lid geben. 3 Min., 37 Grad, Stufe 1.

     

    2. Salz, Backmalz und Dinkelmehl (man kann natürlich auch 405 oder 550 er Weizenmehl verwenden!) zu den anderen Zutaten in den Closed lid geben und 5 Min. Dough mode.

     

    3. Den Teig nun gut 1 1/2 bis 2 Stunden an einem warmen Ort mit Frischhaltefolie abgedeckt ruhen und gehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit etwa verdoppeln.

     

    4. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf nochmal durchkneten und zu einer Rolle formen. Von dieser Rolle dann 8-10 gleichmäßige Stücke abtrennen, zu kleinen Kugeln formen und auf der bemehlten Arbeitsfläche 10 Minuten ruhen lassen.

     

    5. Die erste Kugel nun gleichmäßig, rund ausrollen. Mit Butter bestreichen und die nächste Teigplatte darauf legen. So fortfahren bis alle Kugeln verbraucht sind. Die letzte nicht mehr mit Butter bestreichen. Man sollte darauf achten, dass die einzelnen Schichten wie etwa bei einer Torte gleichmäßig übereinander liegen.

    Die Teigplatten zum Schluss alle zusammen nocheinmal gleichmäßig leicht flach drücken. 

    Nun das Ganze in 8 "Tortenstücke" schneiden und diese für mindestens 30 Minuten sehr kalt stellen, damit die Butter wieder etwas fest werden kann.

    Man kann das Rezept bis zu diesem Schritt auch am Abend zubereiten, die "Tortenstücke" dann jedoch noch nicht schneiden, sondern die ganze "Torte" in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen wie folgt fortfahren:

     

    6. Einen Liter Wasser aufkochen. Das Natron einrühren (ACHTUNG! Das schäumt sehr!) und die Herdplatte sofort abschlaten. Es sollte jetzt nicht mehr kochen. Die einzelnen Laugenecken nach und nach von jeder Seite etwa 20 Sec. in der Lauge baden. In der zwischenzeit die Körner auf Teller verteilen (Ich habe für jede Sorte einen Teller genommen, das kann man machen wie man möchte). Die gelaugten Teigecken mit einer Seite auf die Körner stürzen und dann aufs Backblech setzen. So mit allen Ecken fortfahren. 

     

    7. Den Backofen auf 200-220 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen. In der Zeit können die Teiglinge noch etwas gehen. Sobald der Backofen die Temparatur erreicht hat, die Ecken für etwa 30 Minuten knusprig braun ausbacken. Kurz abkühlen lassen und genießen! tmrc_emoticons.-)

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Super lecker zum Sonntagsfrühstück! Dafür einfach wie in Punkt 5 beschrieben, die Teigmasse am Stück kühl stellen (z.B. in einer Tortenglocke oder auf den Deckel einer Salatschüssel und diese dann darüber stülpen) und am nächsten Morgen in Ecken schneiden, laugen und backen. 

 

Das Rezept ist eigentlich super schnell zubereitet. Man hat eben nur die Wartezeiten wo der Teig gehen muss.. aber es lohnt sich!! tmrc_emoticons.-)

 

Man kann die Ecken auch direkt nach dem Backen einfrieren und bei Bedarf nochmal schnell aufbacken. Schmecken danach immernoch super frisch!! 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Diese Laugenecken sind geschmacklich absolut...

    Verfasst von Lillebee am 19. November 2016 - 11:00.

    Diese Laugenecken sind geschmacklich absolut genial.

    So richtig toll sind sie bei mir nicht aufgegangen, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Vielleicht lag es an meiner Mehlmischung. Ich hatte noch einen Rest Dinkelmehl 550 und habe diesen mit Weizenmehl 405 gemischt.

    Oder mein Messer zum Schneiden der Ecken war nicht scharf genug.

    Die ersten haben wir noch warm vom Blech gefuttert, ein Traum.

    Allerdings kann man diese Leckerei wegen des sehr hohen Fettgehalts leider nur hin und wieder genießen.

    Ich werde sie auf jeden Fall wieder Backen, vielen Dank für das Rezept.

    Von mir 5 Sterne. tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept ich habe sie

    Verfasst von Russel90 am 21. Februar 2016 - 11:49.

    Super Rezept ich habe sie über nacht im Kühlschrank. Super tmrc_emoticons.) Danke 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, kann man das Rezept

    Verfasst von Ridel am 9. Januar 2016 - 18:13.

    Hallo, kann man das Rezept auch halbieren? Muss man dann irgendwas an den Zeiten verändern. Gruß, marita

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab die Ecken heute

    Verfasst von Chilout am 23. Oktober 2015 - 22:08.

    Ich hab die Ecken heute gemacht.Die waren richtig lecker! Ich hab noch bisschen Käse vor dem Backen drauf gestreut. Mein Mann und mein Sohn waren ebenfalls begeistert! Ich hab die Butter geschmolzen und dann mit dem Pinsel auf die einzelnen Lagen gestrichen. die gibt es bei mir auf jeden Fall mal wieder!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Jam jam, waren die lecker.

    Verfasst von zuckerschnute1907 am 3. Mai 2015 - 13:29.

    Jam jam, waren die lecker. Habe ich gestern vorbereitet und heute gab es sie zum Frühstück.

    Danke für das Rezept.

    Nach dem Bad im Natron waren sie ganz schön wabbelig und ich dachte, das wird bestimmt nichts....aber sie waren echt spitze

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht hast du den Teig

    Verfasst von Nina0908 am 19. März 2015 - 10:22.

    Vielleicht hast du den Teig nicht lange genug gehen lassen oder Trockenhefe verwendet? Ansonsten kann ich es mir auch nicht erklären.. meine gehen immer sehr gut auf. Am Dinkelmehl sollte es eigentlich nicht liegen, man kann Dinkelmehl TYP 630 eigentlich immer 1:1 mit 405er oder 550er ersetzen.

    Aber versuch es ruhig mal mit Weizenmehl, würde mich freuen wenn du dann von deinem Ergebnis nochmal berichtest. tmrc_emoticons.)

    Du könntest vielleicht auch einfach noch etwas mehr Hefe verwenden. Viel erfolg tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir haben sie gestern

    Verfasst von singende-jule am 18. März 2015 - 12:57.

    Wir haben sie gestern gemacht. Waren sehr lecker - aber meine gingen nicht ganz so schön auf. Woran kann das liegen?

    das nächste mal mache ich sie auch mit normalen Weizenmehl.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super lecker waren so schnell

    Verfasst von manu46 am 14. März 2015 - 13:51.

    super lecker waren so schnell weg und wie schnell hat man Laugenecken gemacht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh entschuldige bitte, das

    Verfasst von Nina0908 am 10. März 2015 - 12:00.

    Oh entschuldige bitte, das habe ich nicht dazu geschrieben, die Teiglinge sollen in der Lauge baden und dann mit dem Schaumlöffel herausgenommen werden!  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das klingt superlecker!! Wie

    Verfasst von Stoffifee am 10. März 2015 - 10:25.

    Das klingt superlecker!! Wie genau meinst Du das mit dem Laugen? Die Teigstücke mit einem Schaumlöffel in die Lauge halten oder einfach einpinseln?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können