3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

kräftiges Sauerteigbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

für 2 Brote, Teigmenge in 2 Etappen herstellen, dabei jeweils

  • 150 g Weizenmehl
  • 175 g Roggenmehl
  • 350 g Sauerteig ( selbst hergestellt)
  • 10 g Salz
  • ggf. 1 Teelöffel Südtiroler Brotklee oder Schabziger Klee
  • 10-15 g Hefe
  • 150 g Wasser ( ca. 40°C warm)
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. In den TM beide Mehlsorten, den Sauerteig, auf eine Seite des Topfes die zerbröselte Hefe und auf die andere Seite das Salz und falls vorhanden Brotklee oder auch Bockshornklee geben. Anschl. das Wasser zugeben und 3 Min. auf Teigstufe kneten.

    Den Teig entnehmen mit dem Spatel und in die Kunststoffschüssel geben.

    Den Vorgang zur Teigherstellung erneut durchführen. Der Topf muß dabei nicht gespült werden, sondern nur geleert sein.

    Die Teigmenge nun in der Schüssel (abgedeckt oder mit Deckel verschlossen) 30 Minuten ruhen lassen. Es empfiehlt sich den Teig grob mit einem Teigschaber zu einer Kugel zu formen und etwas zu bemehlen.

    Nach Ende der Ruhezeit 2 Kastenformen, die mit Backpapier ausgekleidet sind, befüllen und abgedeckt 1 Stunde stehen lassen.

    Nach 1 Stunde (!!!, nicht länger gehen lassen, sonst bekommt das Brot innen Löcher!) in den auf 225°C vorgeheizten Backofen geben und bei Ober/Unterhitze 1 Stunde backen lassen. Eine Schüssel mit Wasser dabei mit in den Ofen geben.

    Wer die Rinde rundum noch knuspriger mag, kann die Brote nach ca. der Hälfte der Backzeit aus der Form nehmen und ohne diese zu Ende backen lassen.

     

    Bei dem Rezept handelt es sich um das Rezept für das Sauerteigbrot aus der Hobbythek, umgearbeitet auf den TM und etwas verfeinert.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Haselino, in der

    Verfasst von Mutter Barbara am 5. Oktober 2012 - 19:01.

    Hallo Haselino,

    in der "Rezeptwelt" gibt es verschiedene Varianten. Mein Sauerteigansatz braucht insgesamt 3 Tage bis zur Verarbeitung:

    1. Tag: 100 g Roggenmehl und 100 g Wasser (40 °C) verrühren und abgedeckt 1 Tag stehen lassen (z.B. eine normale Rührschüssel mit einem Müllbeutel abdecken)

    2. Tag: wie am Tag 1 verfahren

    3. Tag: 200 g Roggenmehl und 200 g Wasser verrühren und wieder einen Tag stehen lassen.

    Am nächsten Morgen kann dann gebacken werden.

    Um dann wieder mit dem Backen zu starten:

    von dem oben angesetzten Sauerteig 50 g zurückbehalten (750 g sind bei meinem Rezept verbacken: 100+100+200 Mehl, 100+100+200 Wasser= 800 g) und mit 375 g Roggenmehl und 375 g Wasser (40°C) wieder einen Tag stehen lassen und dann kann wieder gebacken werden.

    Wenn das Backen dann zeitlich nicht ins Konzept paßt: einfach noch etwas weiter vermehren mit Mehl und Wasser oder einfach in den Kühlschrank stellen. Dort hält er sich ca. 1 Woche. Man kann ihn auch gut einfrieren. Ich taue ihn dann mit etwas frischem Wasser und Mehl auf, lasse ihn wieder einen Tag (oder eine Nacht) stehen und kann dann wieder beginnen. Mit dem einmaligen Aufwand der ersten drei Tage "läuft" der Kreislauf eigentlich durch.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mutter Barbara, wie

    Verfasst von Haselino am 5. Oktober 2012 - 17:39.

    Hallo Mutter Barbara,


    wie stellt man denn den Sauerteig her, den man für dieses Rezept benötigt?


    Danke für die Antwort schon im Voraus, liebe Grüße


    Haselino

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können