3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Petits Pains - Brötchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 600 gr gewoehnliches Weizenmehl
  • 350 ml warmes Wasser
  • 1 TL Puderzucker, oder normaler Zucker
  • 10 gr Salz
  • 1 Paeckchen Trockenhefe
  • (evtl. ein halbes Paeckchen Sauerteig-Extrakt (von Alnatura, dm-markt) - klappt aber auch ohne)
  • 6
    1h 40min
    Zubereitung 1h 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Ich habe lange nach den richtigen Sonntagsbroetchen gesucht.

    Dieses ist fuer mich das beste Rezept bisher. Ich denke es liegt nicht wirklich an den Zutaten (die sind auch nicht wirklich besonders... ) - sondern an der Dauer mit der der Teig geknetet wird. 

    Das Rezept ist aus dem Buch "Rätsel und Geheimnisse der Kochkunst", von Herve This-Benckhard - entnommen und auf den TM31 angepasst.

    1) Alle Zutaten in den Closed lid geben

    2) 10 Minuten !! Dough mode (Durch langes Kneten wird das Gluten aus dem Mehl gearbeitet - dies ist extrem wichtig damit der Teig spaeter gut aufgeht)

    3) Im geschlossenen Mixtopf 1 Stunde, an einem warmen Ort gehen lassen

    4) Erneut 8 Minuten Dough mode

    5) Ofen auf 250 Grad vorheizen

    6) Teig in 16 bis 18 Teile teilen und in Brötchen formen. (Der Teig ist sehr weich und etwas klebrig - aber mit Mehl ist er gut zu handhaben...)

    7) Brötchen auf Blech legen (genug Abstand lassen, sie sollten sich insgesamt in der Groesse verdoppeln) und unter einem feuchten Tuch zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Danach an der Oberflaeche einschneiden.

    8.) Blech in den heissen Backofen schieben - gleichzeitig eine Handvoll Wasser in den Ofen spritzen. Diese s.g. "Schwadengabe" laesst die Brötchen besser aufgehen

    9) 5-10 Minuten backen - bis die Brötchen schoen braun sind. Dann sind sie auch durchgebacken.

    10) Auskuehlen lassen

    Ich backe die Broetchen oft vor - indem ich sie nicht sehr braun werden lasse (siehe Bild). Dann friere ich sie ein und kann sie spaeter fertigbacken.

    Als Alternative zu weissen Brötchen, nehme ich 500gr normales Weissmehl + 100gr Vollkornmehl.

    Viel Spass!

    Ronny

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • lecker, die Brötchen

    Verfasst von Schaafmama86 am 12. Mai 2016 - 17:13.

    lecker, die Brötchen schmecken gut.

    Ich habe die Brötchen 2-3 Mal während des Backens mit Wasser eingesprüht.

    Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sind lecker. Vielen Dank für

    Verfasst von AnjaSybille am 26. Oktober 2015 - 07:40.

    Sind lecker. Vielen Dank für das Rezept tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckere Brötchen. Habe

    Verfasst von olga2605 am 22. Februar 2015 - 15:42.

    Sehr leckere Brötchen. Habe sie gerade gebacken. Vielen Dank für das Rezept!!! Wird es bei uns öfter geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • habe die Brötchen heute mit

    Verfasst von Silvi 66 am 10. Dezember 2014 - 23:37.

    habe die Brötchen heute mit 500g Weizenmehl 405 und 100g Dinkelmehl 630 gebacken. Ich habe sie mit Wasser besprüht, mit Naturjoghurt bepinselt und mit Mehl bestäubt ( vor dem backen )

    Das Ergebnis war super lecker. Danke für das schöne Rezept.

    LG Silvi     

    Das zweite und dritte Bild oben, sind meine Brötchen Love  . Wovon das zweite Bild ja nix geworden ist, sorry :O

    LG Silvi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mhmmm, die sind echt gut.

    Verfasst von Lacrima am 21. März 2014 - 23:21.

    Mhmmm, die sind echt gut. Soll es morgen zum frühstück geben, aber ich musste noch ein probieren tmrc_emoticons.;)

    mein Teig war aber (zum Glück) überhaupt nicht klebrig. Der ließ sich soo schön Formen, und der thermi ging so leicht zu säubern, dass du alleine dafür schon fünf sternchen bekommst.

    die wird es auf jeden fall nun öfter geben, und dann wird auch das mit dem vorbacken ausprobiert. 

    Das einzige was ein bisschen stört, ist das der thermi wie schon hier beschrieben, sehr stark anfängt zu "Turnen". Ich musste die ganzen 10. bzw 8 Minuten daneben stehen, da er mir sonst von der küchenzeile gehüpft wäre tmrc_emoticons.;) hab jetzt ne gummierte drunter, vllt hilft das da tmrc_emoticons.D

    auf jeden fall aber ein großes Dankeschön tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallöchen, auch von mir gibt

    Verfasst von Ramona790 am 11. November 2013 - 12:55.

    Hallöchen,


    auch von mir gibt es 5***** Cooking 7


    Habe zum ersten mal selbst Brötchen gebacken un dmuss sagen, dass es wirklich sehr gut geklappt hat. Die Brötchen sind geschmacklich richtig lecker.


    Habe auch direkt mal die Sache mit "über Nacht in den Kühlschrank" ausprobiert und die Brötchen heute morgen gebacken, das hat dem Teig keinen Abbruch getan tmrc_emoticons.;) 


    Nur an der Form müssen wir noch etwas üben tmrc_emoticons.D


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe die Brötchen

    Verfasst von schuerhoff am 28. September 2011 - 15:19.

    Hallo,


    habe die Brötchen probiert und finde sie geschmacklich sehr gut. Leider sind sie bei mir gar nicht braun geworden und ich hatte sie dann zulange im Ofen, dadurch natürlich ein wenig zu hart - aber das liegt ja dann wohl an meinem Ofen:cooking _6:


    Aber wie gesagt - geschmacklich sehr gut !

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @backfreund

    Verfasst von ronnyw am 12. August 2011 - 16:30.

    Danke für die ausführliche Erklärung. Klingt auch irgendwie logisch.

    Hautpsache ist dass dir Brötchen gut schmecken. tmrc_emoticons.D

    Viel Spass beim Backen!

    Ronny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gluten

    Verfasst von backfreund am 11. Juni 2011 - 19:25.

    Hallo ronnyw,

    ich habe mit Interesse die Rezeptur gelesen, nur unter Punkt 2 "durch langes Kneten wird das Gluten aus dem Mehl gearbeitet" , so wird es wohl im Kochbuch gestanden haben nur das ist falsch, das funktioniert zum Glück auch nicht !!! sonst bliebe überwiegend nur die Stärke, das würde sich höchstens für ein Flachgebäck eignen. Gluten ergibt ja im Knetprozeß den Kleber, der Kleber ist der Hauptfaktor für für die Backfähigkeit eines  Weizenmehles, maßgeblich für die Dehnbarkeit und das Gashaltevermögen des Teiges. Das lange Kneten hat den Vorteil das Kleberstarke Mehle "entzäht" werden und zu einem besserem Gebäckvolumen führen. Ich möchte nicht belehren, nur wenn man sich lange Zeit mit der Teigtechnologie beschäftigt hat kann ich das nicht kommetarllos stehen lassen.

    Weiterhin viel Freude beim Backen

    LG

    der backfreund

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Möchte meine Erfahrungen

    Verfasst von spatzl am 11. Juni 2011 - 15:38.

    Möchte meine Erfahrungen weiter geben, nachdem ich dieses tolle Rezept ausprobiert habe. Es ist schon eine sehr klebrige  Angelegenheit und eine richtige Sauerei, bis man den Teig aus dem TM rausbekommen hat. Ich hatte zum Schluß ein wenig Teig übrig - einfach einen Leib geformt und mit in die Röhre geschoben. Das war zum Schluß das Leckerste!! So locker, lüftig und leicht - selten hat das selbstgebackene Brot so gut geschmeckt! Nächstes Mal nur als Brot im Kastenform! Habe die Variante mit Dinkelvollkornmehl gemacht und vor dem Backen mit Körnermischung bestreut.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super!

    Verfasst von schina am 22. Februar 2011 - 20:43.

    Ganz tolle Brötchen! Gibt es jetzt öfter!

    Sind auf alle Fälle 5* wert!

    LG schina


    Liebe Grüße schina


    Ein Gesicht ohne Falten hat nicht gelebt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • guat's Nächtle...

    Verfasst von Delphinfrau am 15. Dezember 2010 - 23:38.

    ...aber bevor ich "abkipp' ins Bett" will ich nur sagen, daß ich mal wieder diese supergenialen Brötchen gebacken habe - ich hatte keine Zeit, die aktuellen Kommentare zu lesen, ich kann nur sagen, daß ich diese Brötchen heiß und innig liebe - leider kann ich ja nur einmal 5***** vergeben... ich mache sie aus Dinkelmehl 630 und drücke dann kurz vor'm Backen noch Walnußbruch auf/in die Brötle... hab mich grad völlig überfuttert an diesen frisch gebackenen Superteilen... überleg scho', ob ich noch a Schnäpsle trink vor'm ins Bett gehen, da es soooo lecker war, daß ich definitiv mit leckerem Käse viel zu viel genascht habe... DANKE für dieses Rezept... Grüßle... tmrc_emoticons.;-) 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @Kruste zu hart:

    Verfasst von TherMaurice am 12. Dezember 2010 - 14:15.

    Ich weuerde auch in erster Linie dazu raten die Broetchen nicht so lange im Ofen zu lassen. Ich habe auch schon bemerkt, dass die Kruste sehr hart wird, wenn man sie etwas zu lange im Ofen laesst...

     

    Ansonsten finde ich die Broetchen gut.

    Ich habe auch schon folgendes getan um die Zubereitungszeit zu verkuerzen: Ich habe den Teig statt der ersten 10 Minuten gleich 18 Minuten kneten lassen, habe die Broetchen danach geformt, benaesst und bei 50 Grad im Ofen gehen lassen, bis sie mir gross genug erschienen und dann gebacken. Sie waren auch sehr gut. Die Kruste war zwar nicht ganz so kusprig, aber es war absolut ok.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @AnjaN

    Verfasst von ronnyw am 8. Dezember 2010 - 17:17.

    Hello!

    Gute Frage... ich denke nicht dass du etwas falsch gemacht hast..

    Evtl etwas zu lange gebacken?!

    Oder lass die Broetchen - nachdem du sie aus dem Ofen genommen hast - mal unter einem Gischirrtuch ausdampfen. Evtl wird die Kruste etwas weicher. Aber evtl ist sie dann auch nicht mehr knusprig...?!

    Melde dich einfach wie es lief!

    Good  Luck!

    Ronny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @ Kochsuse

    Verfasst von ronnyw am 8. Dezember 2010 - 17:14.

    Danke dir!Ich bin absolut deiner Meinung. Die Schweizer Bürli sind in Sachen Aufwand/Nutzen besser. Aber ich finde die Petits Pains auch besser. Ich bastele dran und versuche das Rezept etwas umzuaendern... Melde mich mit News aus dem Rezept Labor - sobald es was zu berichten gibt tmrc_emoticons.;-)Ronny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Außenkruste

    Verfasst von AnjaN am 7. Dezember 2010 - 09:36.

    Hallo,

    die Brötchen sind sehr lecker, mir persönlich war aber die Außenkruste zu hart... man kam kaum mit dem Messer rein zum Durchschneiden. Was habe ich falsch gemacht?

    LG Anja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sieht aus wie vom Meisterbäcker

    Verfasst von acice am 5. Dezember 2010 - 18:00.

    Cooking 7 Cooking 7

    das sieht ja toll aus und ich werds ausprobieren  tmrc_emoticons.)

    Glück ist wie ein kleiner Stern, der mitten in den Tag fällt.


    R. W. Lingenfeld

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sieht aus wie vom Meisterbäcker

    Verfasst von acice am 5. Dezember 2010 - 18:00.

    Cooking 7 Cooking 7

    das sieht ja toll aus und ich werds ausprobieren  tmrc_emoticons.)

    Glück ist wie ein kleiner Stern, der mitten in den Tag fällt.


    R. W. Lingenfeld

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker

    Verfasst von bbmbritt am 5. Dezember 2010 - 17:55.

    Sehr Lecker, sehr einfach.....werde ich wieder backen 

     

    Danke fuer das Rezept tmrc_emoticons.8)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oberlecker

    Verfasst von Kochsuse am 23. November 2010 - 20:10.

    Also ich dachte nach den Schweizer Bürli kann nichts besseres kommen, doch dieses Rezept  toppt es noch. Einzig die Zubereitung ist bei den Schweizer Bürli nicht so aufwendig. Werde in Zukunft einfach diese Brötchen abwechselnd backen. Morgens Schweizer Bürli und abends Petits - Prains. Da hat wohl der Bäcker das Nachsehen. Auf jeden Fall 5 Sterne.

    LG Kochsuse

    LG Kochsuse 


    Verstehen kann man das Leben rückwärts,leben muss man es vorwärts

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @lecker dat...

    Verfasst von ronnyw am 23. November 2010 - 16:47.

    du hast recht.. der TM kommt gut in schwung.. aber von der platte ist er noch nicht gesprungen tmrc_emoticons.;-)

    klappt es jetzt besser?!

    VGR

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • bin immer noch....

    Verfasst von Delphinfrau am 19. November 2010 - 22:29.

    ...und immer wieder begeistert... hatte eigentlich gedacht, daß mein Herzallerliebster alle Petits Pains verputzt hätte - gebacken am 15. Nov., aber - da hatten sich doch zwei Lümmel unter dem körnigen Dinkel-Roggenbrot versteckt... (in so 'nem Porzellan-Brotkorb-Teil), die habe ich gerade (abends am 19. Nov.) entdeckt... kritischer Blick... KEINE Haare, nix Auffälliges, ab in den Toaster und GUT WIE AM ERSTEN TAG!!! Wow!!! Diese Brötchen sind echt der Hit... häppie wiekänd an Euch alle in der "wilden, bunten TM-Welt"... tmrc_emoticons.;-)

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein Thermomix lebt

    Verfasst von lecker dat am 19. November 2010 - 18:20.

    und weil er sehr froh ist, wenn ich leckere Rezepte ausprobiere hüpft er vor lauter Freude über die Arbeitsplatte tmrc_emoticons.;) . Wer nicht 10 Minuten neben dem TM stehe möchte während er knetet, sollte dafür sorgen, dass er nicht runterfallen kann. Ich habe ihn einfach direkt auf den Boden gestellt, da kann nichts passieren, auch wenn mein Mann es seltsam findet, Hauptsache der TM hat seinen Spaß.

    Der Teig sieht sehr gut aus, bin mal gespannt wie die Brötchen werden, bis jetzt war ich damit nicht sehr erfolgreich und bin reunmütig zum Bäcker gegangen.

    Grüße, lecker dat Cooking 7

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey Conny

    Verfasst von ronnyw am 19. November 2010 - 17:28.

    Danke fuer die fuernften 5 Sterne tmrc_emoticons.;-)

    Lasst euch die Broetchen schmecken!

    Schoenes Wochenende!

    Ronny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 5 *****

    Verfasst von roco55 am 19. November 2010 - 16:11.

    Hallo ronnyw,

    habe die Brötchen soeben aus dem Backofen geholt. Sehen super aus, tolle Kruste usw. usw.

    Die wird es bei uns jetzt bestimmt oft geben. Kleiner Aufwand, grosse Wirkung. Danke fürs Einstellen!! tmrc_emoticons.)

    LG Conny aus Unterfranken

     

    Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @TherMaurice

    Verfasst von ronnyw am 18. November 2010 - 15:17.

    Schoen dass euch die Broetchen schmecken.

    Klar - die Groesse ist Geschmacksache. Das Rezept heisst ja "Petits"/ Kleine Broetchen...

    Ich denke allerdings dass der TM mit doppelter Menge Probleme haben wird... Schon alleine vom Platz her wenn du den Teig im Mixtopf gehen lassen willst...

    Aber probier mal und melde dich.

    DANKE!

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @ Moonlight...

    Verfasst von ronnyw am 18. November 2010 - 15:13.

    Danke fuer die ***** tmrc_emoticons.D

    Du backst lieber grosse Broetchen .... tmrc_emoticons.;-)

    Warum nicht. Das Ergebnis sollte genauso sein.

    LG

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was denkt Ihr? Packt der

    Verfasst von TherMaurice am 18. November 2010 - 13:10.

    Was denkt Ihr? Packt der Closed lid auch die doppelte Menge Teig? Koennte eng werden, oder?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Geschmackstest war auch

    Verfasst von TherMaurice am 18. November 2010 - 13:09.

    Party Der Geschmackstest war auch gut. Meine Maenner waren extrem begeistert von Geschmack und Konsistenz. Die Broetchen waren auch sehr knusprig. Werde sie beim naechsten Mal auch groesser formen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ronnyw

    Verfasst von Moonlight am 17. November 2010 - 19:33.

    tmrc_emoticons.) habe die Brötchen heute gebacken und bin begeistert. Das sind nach den Bürlis wirklich die besten. Beim nächstenmal würde ich allerdings weniger Brötchen machen und sie dafür etwas größer. Von mir 5 ***** LG Moonlight

    Mixingbowl closed


    Moonlight http://www.smileygarden.de/smilie/Wetter/18.gif

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @Pascale

    Verfasst von ronnyw am 17. November 2010 - 15:51.

    Danke!

    Und lass mich wissen wie das mit dem ueber Nacht im Kuehlschrank klappt.

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • von all den

    Verfasst von Pascale am 17. November 2010 - 12:31.

    von all den Brötchen-Rezepten, die ich bis jetzt ausprobiert habe sind dies die besten. Werde es auch mal ausprobieren sie über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @ annemareile

    Verfasst von ronnyw am 17. November 2010 - 12:21.

    Freut mich!

    Danke fuer die Sterne! tmrc_emoticons.D

    Spread the news... wie man in England sagt.. tmrc_emoticons.;)

    R.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Perfekt. Wunderbar.

    Verfasst von annemareile am 17. November 2010 - 12:00.

    Perfekt!!!!!!!!!! Von mir 100 Punkte. So viele Brötchenrezepte habe ich schon probiert, aber keines gefiel mir wirklich. Bis heute-eben holte ich sie aus dem Ofen und schon getestet. Absoluter Wahnsinn, so ein toller Geschmack. Danke für dieses Rezept.  tmrc_emoticons.D

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ok, Donnerstag auf Freitag

    Verfasst von M.One am 16. November 2010 - 20:54.

    ok, Donnerstag auf Freitag wird getestet tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @ M.One

    Verfasst von ronnyw am 16. November 2010 - 20:33.

    Witzig - darueber habe ich auch nachgedacht als ich heute das Buerli Rezpet gelesen habe...

    Warum nicht.... Der Kuehlschrank verlangsamt den Gaerprozess ja nur...

    Probiers mal und lass mich wissen was dabei rauskommt...  tmrc_emoticons.8)

    Ich werde das auch machen....

    VG

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Könnte man den Teig auch wie

    Verfasst von M.One am 16. November 2010 - 19:39.

    Könnte man den Teig auch wie bei den Bürli über Nacht im Kühlschrank gehen lassen?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @AnjaN - wegen aufbacken...

    Verfasst von ronnyw am 16. November 2010 - 19:08.

    ich backe die Broetchen dann bei ca 180 Grad auf. Ob gefrohren oder nicht. Von der Zeit her wuerde ich sagen, achte einfach auf die Farbe. Mit 180 Grad sollte das gut klappen.Ich denke gefrohren ca 20 Minuten - aufgetaut/ nicht gefrohren ca 10 Minuten.... aber ich habe nie wirklich auf die Uhr geschaut...

    Good luck!

    tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @ TherMaurice & @Kallewirsch

    Verfasst von ronnyw am 16. November 2010 - 19:00.

    Danke fuer den Tip mit dem Oel! Werde ich probieren...

    Dann lasst euch die Broetchen schmecken!

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe die Broetchen eben zum

    Verfasst von TherMaurice am 16. November 2010 - 18:05.

    Habe die Broetchen eben zum ersten Mal gebacken. Das Ergebnis sieht auf den ersten Blick sehr knusprig aus. Die Broetchen muessen nun noch abkuehlen und dann den Geschmackstest bestehen.

    Der Teig war wirklich enorm klebrig, obwohl er garnicht so aussah. Ich habe kuerzlich den Trick mit Pflanzenoel an den Haenden gelernt und diesen angewendet. Hat prima funktioniert. Einfach die Haende immer wieder mit einem Tropfen Pflanzenoel einreiben und dann den Teig bearbeiten....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe die Broetchen eben zum

    Verfasst von TherMaurice am 16. November 2010 - 18:05.

    Habe die Broetchen eben zum ersten Mal gebacken. Das Ergebnis sieht auf den ersten Blick sehr knusprig aus. Die Broetchen muessen nun noch abkuehlen und dann den Geschmackstest bestehen.

    Der Teig war wirklich enorm klebrig, obwohl er garnicht so aussah. Ich habe kuerzlich den Trick mit Pflanzenoel an den Haenden gelernt und diesen angewendet. Hat prima funktioniert. Einfach die Haende immer wieder mit einem Tropfen Pflanzenoel einreiben und dann den Teig bearbeiten....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ronny, hinein gebissen

    Verfasst von Kallewirsch am 16. November 2010 - 17:54.

    Hallo Ronny,

    hinein gebissen habe ich noch nicht. Viel zu heiß!!!!! Aber allein für den Anblick  5 Sterne!


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Trockenhefe/ Frischhefe

    Verfasst von ronnyw am 16. November 2010 - 17:12.

    Hola,

    also 21 gr Frischhefe (1/2 Würfel) ergibt 7gr Trockenhefe. Nur zur Info - im Originalrezept sind 10gr Frischhefe angegeben. Das entspraeche einem halben Paeckchen Trockenhefe... Aber ist egal. Ich nehme 1 Paeckchen und fertig. Ist einfacher und klappt super tmrc_emoticons.;-)

    Danke fuer die Feedbacks! Freu mich auf weitere Meldungen wie ihr die Broetchen findet...

    Ronny

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ronny, dass hört sich

    Verfasst von Kallewirsch am 16. November 2010 - 15:24.

    Hallo Ronny,

    dass hört sich ja klasse an. Werde ich heute noch ausprobieren. Danke für das Rezept. 


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ronny, dass hört sich

    Verfasst von Kallewirsch am 16. November 2010 - 15:24.

    Hallo Ronny,

    dass hört sich ja klasse an. Werde ich heute noch ausprobieren. Danke für das Rezept. 


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • trocken oder frisch?

    Verfasst von Delphinfrau am 16. November 2010 - 15:20.

    Ich hab noch nie einen Unterschied bei frischer oder trockener Hefe festgestellt. Aber ich nehme auch die allseits beliebte bio Variante... zwei Päckle Trockenhefe entsprechen einem Würfel Frischhefe. Ansonsten: nur Mut!!! Seitdem ich meine "Teufelsmaschine" habe, backe ich Brot, Brötchen, Baguette, Pizza, Quiche etc. alles selber und je nachdem, was ich im Haus hab, gibt's Trockenhefe oder frische... letztens mußte ich von der Menge her sogar mischen. Alles bestens!!! Viel Erfolg! Grüßle, Delphinfrau tmrc_emoticons.)

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Trockenhefe

    Verfasst von AnjaN am 16. November 2010 - 13:58.

    Hallo,

    muss ich hier Trockenhefe nehmen oder geht auch frische? Wenn ja, wieviel frische Hefe entspricht einem Päckchen Trockenhefe?

    LG Anja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfrieren der Brötchen?

    Verfasst von AnjaN am 16. November 2010 - 13:57.

     

    Hallo,

    wie lange auf wieviel Grad garst Du die Brötchen, wenn Du sie einfrierst? Und wie lange bei wieviel Grad backst Du sie dann auf?

    Das hört sich prima an, werde ich auf jeden Fall mal testen.

    LG Anja

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • saulecker!!!

    Verfasst von ronnyw am 15. November 2010 - 14:08.

    Danke fuer Eure Feedbacks. Freut mich dass das Rezept gut ankommt... tmrc_emoticons.D

    Ich probiere das auch mal mit anderen Mehlsorten...

    VG

    R.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ...oh wie lecker, echt stark.

    Verfasst von Juleaquarelle am 15. November 2010 - 09:46.

    ...oh wie lecker, echt stark. Danke für das Rezept. Heiditmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •