3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Roggen-Bauernbrot mit Bacon und Parmesan


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Stück

  • 700 g Roggenmehl Typ 1150
  • 300 g Weizenmehl Typ 812
  • 1 EL Brotgewürz
  • 20 g Salz
  • 50 g Sauerteig
  • 40 g Hefe
  • 700 g Wasser
  • 125 g Baconwürfel
  • 150 g geriebene Parmesan
  • 6
    2h 30min
    Zubereitung 2h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Vorteig
  1.  

     

    Den Sauerteig mit 250 g Wasser und 150 g Roggenmehl in den Closed lid einwiegen und 2 Min/St. 5 verrühren. In eine Schüsssel umfüllen und zugedeckt über Nacht ruhen lassen.

  2. Brotteig
  3. Hefe und 100 g Wasser in den Closed lid einwiegen, 3 Min/37°/St. 2 rühren. Den Vorteig dazu geben und nochmals 2 Min/St. 3 verrühren. In eine große Schüssel umfüllen.

    Die restlichen Zutaten dazu geben und alles mit den Händen durchkneten. In zwei Teile teilen, da die Menge für den Thermi zu viel ist. 

    Ein Teil in den Thermi geben und 3 Min/St. Dough mode durchkneten und wieder in die Schüssel umfüllen. Mit dem zweiten Teil genauso verfahren. Alles zusammen dann wieder in die Schüssel geben und zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen.

    Mit Mehl bestäuben und nochmals mit den Händen durchkneten. Der Teig sollte fecht, aber nicht mehr klebrig sein. Ich habe zwei Laib Brote geformt. Man kann auch einen Großen formen, je nach Belieben.

    Beide Brote nochmals 20 - 30 Min. zugedeckt gehen lassen.

     

     

  4. Backen
  5. Brote in die Brotbackform, oder auf den Backstein legen und in mit etwas Salzwasser bestreichen. In den Backofen bei 270° mit abnehmender Hitze 1 Stunde backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich habe diesmal die Brote in unterschiedlichen Formen gebacken, einfach um zu sehen, ob ein  Unterschied feststellbar ist.

Ein Brot wurde in der Tajine gebacken, das Andere im runden Zaubermeister. Geschmacklich liegen sie dicht beieinander. Die Tajine ist etwas intensiver, auch ist das Brot etwas saftiger. Doch auch der Zaubermeister kann da absolut mit punkten. Das Brot wurde etwas luftiger.

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Kataja, vielen Dank für

    Verfasst von Oma Wetterwachs am 23. März 2015 - 20:00.

    Hallo Kataja,

    vielen Dank für deine Rückmeldung und den Hinweis. Da habe ich mich ja mächtig vertippt. Habe es aber jetzt korrigiert, damit das nicht noch mal passier. Jetzt steht es richtig im Block.

    Tut mir leid, dass du experimentieren musstest, aber schön, dass dir das Ergebnis trotzdem schmeckte.

    Viele Grüße

    Oma Wetterwachs

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab dein Brot gestern gemacht

    Verfasst von Kataja am 23. März 2015 - 08:48.

    Hab dein Brot gestern gemacht und muss zugeben das ich ein Problemchen dabei hatte. 

    Ich habe die 250g Wasser die du in Schritt 1 erwähnst genommen obwohl du sie in der Rezeptangabe nicht drin hast und später auch noch die 100g Wasser, trotzdem war der Teig viiiiiiel zu trocken! Musste nochmal mindestens 100g Wasser unterrühren damit der Teig geschmeidig war. 

    Vom Geschmack her finde ich das Brot sehr sehr lecker, und mein Mann meinte es riecht wie in einer Bäckerei aber mir ist der Aufwand dafür leider zu groß sodass ich es wohl erstmal nicht nochmal mache... 

    Kann es trotzdem für jeden der gerne und häufig Brot backt (und auch Zeit hat, die mir leider fehlt) empfehlen! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können