3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Roggenbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Teig

  • 350 g Roggenmehl Type 1150
  • 150 g Weizenmehl Type 1050
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 gehäufte Esslöffel Sauerteipulver
  • 2 gestrichene Teelöffel Salz
  • 1//2 TL Zucker
  • 1 gestrichene Teelöffel Brotgewürz
  • 2 gestrichene Teelöffel Backmalz
  • 250 g Buttermilch
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 6
    3h 0min
    Zubereitung 3h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Closed lidgeben und 3 Min.Dough mode.

    Den Teig danach gleich in ein Garkörbchen geben und 2 1/2 Std. zugedeckt gehen lassen (es sollte sich auf jeden Fall verdoppelt haben). Kann auch länger gehen, das schadet dem Brot nicht.

    Der Teig ist recht klebrig, das muss so sein, da er einen großen Anteil an Roggenmehl hat, sonst würde das Brot trocken werden.

    Nach der Gehzeit den Teig auf ein Backblech kippen und  im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 250 Grad anbacken danach auf 200 Grad 50 Minuten fertig backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Brot kann in einem runden Garkörbchen oder länglichen gebacken werden. Das Garkörbchen immer gut mehlen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo,...

    Verfasst von claudia8674 am 10. November 2016 - 16:23.

    Hallo,

    ich würde das Brot gerne backen, habe aber kein Garkörbchen! Geht es auch ohne? Wenn ja, wie lasse ich das Brot dann gehen?

    Danke

    Claudia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Manche negativ- Kommis sollte

    Verfasst von Heikendorfer Thermimaus am 19. Mai 2016 - 09:50.

    Manche negativ- Kommis sollte man hier einfach ignorieren. :O Es ist eines, wenn man mal etwas nicht hinbekommt. Das kann ja verschiedene Ursachen haben. 

    Bei mir hat es funktioniert und auch geschmeckt!  Cooking 7

    Leider gibt es auf solchen Portalen immer wieder Miesmacher. 

    Sybi, mach weiter so, ich finde Deine Rezepte gut erklärt und bei mir funzt es bis jetzt immer!  tmrc_emoticons.)  tmrc_emoticons.;)

    Klug ist, wer nur die Hälfte von dem glaubt, was er hört.


    Weise ist, wer erkennt, welche Hälfte die Richtige ist. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und hält sich

    Verfasst von nicole-ernst.huber@t-onlne.de am 14. Mai 2016 - 16:09.

    Sehr lecker und hält sich lange frisch 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Manche Kommentare versteh ich

    Verfasst von Nurihan am 21. März 2016 - 23:24.

    Manche Kommentare versteh ich hier nicht, und will ich auch nicht tmrc_emoticons.;)  aber man merkt das  sind keine ehrlichen!!!! tmrc_emoticons.(

    Das Brot ist sehr lecker und schmeckt auch Super, danke für das Rezept Cooking 7  Love 5*****

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe Divine, ich weiß nicht

    Verfasst von Sybis_Rezepte am 15. März 2016 - 07:36.

    Liebe Divine,

    ich weiß nicht was bei dir schief gelaufen ist, hast du vielleicht die Hefe vergessen oder war sie schon verdorbene?  Sonst hab ich keine Erklärung warum dein Brot nicht aufgegangen ist flach geblieben Ist.

     

    Ich weiß das es nicht an dem Rezept lag das dein Brot nichts geworden ist.

    Deshalb schmunzel ich über deinen Kommentar.

    LG,

    Sybi tmrc_emoticons.;-)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich sag nur eins: NIE WIEDER!

    Verfasst von Divine am 18. Januar 2016 - 18:58.

    Ich sag nur eins: NIE WIEDER! Inzwischen habe ich schon einige Brote gebacken. Heute mal wieder dieses. Drei Stunden ist es im Gärkörbchen gegangen, eine Stunde war es wie angegeben im Ofen. Jetzt ist es fertig und flach wie ein Fladen und es schmeckt nach nichts. Das ist nun das zweite Mal, dass es nichts wird. [[wysiwyg_imageupload:21500:]]Schade um die Zutaten.

    Der Weg ist das Ziel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Huhu anitad, das Brot wird

    Verfasst von Sybis_Rezepte am 19. April 2015 - 12:31.

    Huhu anitad,

    das Brot wird nicht im Garkörbchen gebacken. Nach dem gehen kippe ich das Brot auf ein Backblech, man kann es auch auf dem Stein backen.

    LG,

    Sybi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Huhu Divine, du kannst das

    Verfasst von Sybis_Rezepte am 19. April 2015 - 12:24.

    Huhu Divine, du kannst das Backmalz weglassen. Ich hatte kein Wasserschälchen mit im Ofen, das mach ich meistens bei Brötchen.

    Das mit dem Römertopf ist jetzt so eine Sache, probier es einfach aus.

    Lass den Teig in einer Schüssel gehen bis er sich verdoppelt hat, falte das Brot und leg es in den gefetteten, bemehlten Römertopf, schneide es wenn du möchtest ein und  besprühe das Bot mit Wasser und mit Deckel ab in den kalten Backofen.

    Der Brotteig ist recht matschig soll auch so sein da viel Roggenmehl drinnen ist und somit das Brot auch nach dem backen saftig ist.

    Schmeckt auch noch am nächsten Tag nicht trocken, das bei den meisten Broten ja nicht der Fall ist.

    Gutes gelingen und berichte doch wie es im Römertopf geklappt hat.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das muss ich probieren. Kann

    Verfasst von Divine am 16. April 2015 - 10:41.

    Das muss ich probieren. Kann man das Backmalz auch weg lassen oder hat das irgendeine Funktion?

    Bis jetzt hab ich nämlich nur schlechte Erfahrungen mit dem Brot backen gehabt. Geschmacklich waren sie super, aber von der Konsistenz eher schlecht. Man konnte nämlich nichts draufstreichen, weil sie so fluffig waren. Das hier sieht auf dem Bild fest genug aus.

    Und kann ich das Brot im Römertopf machen, den ich dann offen lasse? Und muss ich ein Schälchen Wasser in den Herd stellen?

    Für Antworten wär ich sehr dankbar. Ich möchte endlich auch mal ein perfektes Brot backen. tmrc_emoticons.((

    Der Weg ist das Ziel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Welches Garkörbchen hast du

    Verfasst von anitad am 16. April 2015 - 00:24.

    Welches Garkörbchen hast du benutzt wenn es mit in den heißen Backofen kommt? 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können