3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Vitalbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

18 Scheibe/n

  • 1 Stück Normal große Möhre
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 350 g Wasser
  • 1 geh. EL Roggensauerteig Pulver
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g Roggenmehl Typ 1050
  • 150 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 1 Esslöffel Sesam, geschält
  • 1 Esslöffel Kürbiskerne
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenkerne, geschält
  • 1 etwas Salz
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Möhre 1-2 Sekunden auf Stufe 7 zerkleinern und im Mixtopf lassen

    350gr Wasser im Closed lid abwiegen und einen halben Würfel Hefe hinzugeben.

    Nun 1 Minute bei 37 °C Stufe eins verrühren.

    Nun die 3 Mehlsorten in angegebener Menge, sowie den Roggensauerteig, Leinsamen, Sesamkörner und das Salz hinzufügen und etwa 5 Minuten Stufe Dough mode Kneten lassen.

    Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläsche Stürzen und kurz mit den Händen kneten. Den Teig in Form bringen und in eine gefettete Backform (z.B Ofenhexe) geben 2-3× einschneiden und die Kürbis- und Sonnenblumenkerne drüberstreuen.

    Jetzt kommt der Teig fur +/- 40 Minuten bei 220°C in den Ofen. Bitte Sichtkontakt halten und Klopfprobe machen! (Ober und Unterhitze, nicht vorgewärmt damit das Brot noch etwas aufgeht)

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das beschriebene Rezept ergibt ein kleines Brot. Für ein großes Brot verdoppeln Sie bitte die Mengenangaben. (Insgesamt 1000gr Mehl, einen ganze Würfel Hefe, mehr Salz...)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare