3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Voll-Korn-Kern-Beißer (Brötchen/Semmeln)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 100 gr. 6-Korn-Mischung
  • 250 gr. Dinkel (alternativ: Dinkelmehl Typ 630)
  • 100 gr. Dinkelmehl Typ 630 oder Weizen 405
  • 120 gr. Saaten/Kerne
  • (Kürbiskerne, Sonnenblumen, Sesam, Goldleinsamen)
  • 280 gr. Wasser
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 70 gr. Öl
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 40 gr. Hefe
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Das Rezept ist etwas für "Vollkorn-Fans"!


    Getreide in den Closed lid - 1,5 Min. / Stufe 10 mahlen, umfüllen.

    Wasser, Öl, Hefe, Essig, Zucker, Salz in den Closed lid und auf 37° erwärmen. Dann das gemahlene Getreide, das Mehl & die Saaten zugeben - 3 Min. / Dough mode kneten.

    Den Teig in eine geölte Schüssel umfüllen und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dann die Schüssel auf eine bemehlte Fläche umkippen - NICHT MEHR KNETEN - und Teile in gewünschter Form abstechen (habe den Teig einfach nur mit einer Teigkarte in Dreiecke geteilt) und nach Belieben mit Körnern dekorieren.

    Den Backofen auf 220° vorheizen (Töpfchen in den Ofen stellen) - die Brötchen gut mit Wasser benetzen und ca. 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200° herunterschalten. Ich habe die Brötchen dann noch weitere 20 Minuten gebacken und ganz am Schluß kurz den Grill - für die Bräune - zugeschaltet.

     

    Wünsche gutes Gelingen!

     

     

     

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe den Teig gestern

    Verfasst von Schmitt Petra am 15. November 2015 - 11:43.

    Ich habe den Teig gestern Abend gemacht und auf den Balkon gestellt.Sind super geworden. Beim Mehl habe ich Abwandlungen vorgenommen.

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Petra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ..... ich kann nur sagen,

    Verfasst von tarsi am 16. Juli 2014 - 19:40.

    ..... ich kann nur sagen, obergenialistisch gut!!!!!

    Sehr knusprig, geschmackvoll.... Viel besser als beim Bäcker oder besser, solche gibt es gar nicht beim Bäcker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der absolute Hammer Habe die

    Verfasst von beabaumgart am 28. Juni 2014 - 23:21.

    Der absolute Hammer Cooking 7

    Habe die Brötchen heute zum wiederholten Male gebacken, super einfach & das leckerste was mir bisher an selbstgebackenen Vollkornbrötchen begegnet ist. Da kann jeder Bäcker einpacken Love

    Ich gebe noch 20 g Backmalz zu und backe sie auf einem Lochblech!

    Das kann natürlich nur mit 5 Sternen belohnt werden Big Smile verdient hätte es mindestens das doppelte!!!

    Vielen Dank für diese Bereicherung unseres Speisezettels & viele Grüße

    beabaumgart

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich super! Das

    Verfasst von hsscholz am 8. Februar 2014 - 07:16.

    Geschmacklich super!

    Das nächste Mal werde ich sie höher formen. Uns waren sie etwas zu platt. Das hat dem Geschmack aber nicht geschadet. Ich hab 200g Körner zugefügt, da wir Körner lieben. 

    Die mache ich auf jeden Fall wieder, da sie geschmacklich super sind.   tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genial! Habe bei den Zutaten

    Verfasst von Tuppence am 5. Juni 2013 - 10:01.

    Genial! Habe bei den Zutaten zwar etwas abgewandelt (hatte nicht alles vorrätig) - aber das Ergebnis war super. Love

    Bin begeistert, dass ich auch nach 1 1/2 Jahren intensiver (!) TM-Nutzung hier immer wieder auf solche tollen Rezepte stoße.

    LG Tuppence

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ganz arg lecker! Vielen Dank

    Verfasst von Sprosse am 4. Juni 2012 - 22:27.

    Ganz arg lecker! Vielen Dank für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe heute Deine

    Verfasst von salue am 8. Juli 2011 - 20:10.

    Habe heute Deine Voll-Korn-Kern-Beißer gebacken. Sie schmecken wunderbar. Werde ich jetzt öfter machen.

    Gruß salue

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!   Hab mir das

    Verfasst von Leni_haeschen am 30. Mai 2011 - 22:26.

    Sehr lecker!

     

    Hab mir das Rezept letzte woche gleich zwei mal angerührt, einmal für Brötchen und einmal für Brot. Die Brötchen haben allerdings komischerweise besser geschmeckt tmrc_emoticons.-)

    Von mir gibts 5 Sterne!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Sternengold, hab

    Verfasst von spatzele13 am 18. Mai 2011 - 10:40.

    Hallo Sternengold,

    hab gestern abend Deine Kern-Beißer gebacken und bin begeistert. Sehr lecker, genau mein Geschmack. Auch meine beiden Kinder haben sich heute morgen darauf gestürzt.

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Grüße,

    spatzele13

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lieblingsbrötchen

    Verfasst von Johanna 56 am 13. Mai 2011 - 13:38.

    Ich hab die Brötchen vor drei Tagen gebacken und bin begeistert. Selbst am dritten Tag noch sehr lecker. Beim nächsen Mal teste ich die Version mit Gärung im Kühlschrank.

    Von mir 5*****

    Zur Gärtemperatur

    wenn ich die flüßigen Zutaten kurz auf 37° erwärme und dann das Mehl zugege, bin ich wahrscheinlich bei den vom backfreund erwähnten 30°

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ergänzung zum Roggenbrot

    Verfasst von backfreund am 7. Mai 2011 - 19:20.

    Hallo janeh,

    mein PC ist zweimal abgestürzt, hoffe die Ergänzung kommt an.

    Zur Rezeptur gehört natürlich die Säurekomponente, die Menge richtet sich nach der Emfehlungen des Herstellers, bei einem Trockensauer muß die Wassermenge ggf erhöht werden, der Tieg sollte mittelfest sein.

    mfg der backfreund

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ergänzung zum Roggenbrot

    Verfasst von backfreund am 7. Mai 2011 - 19:14.

    Hallo janeh,

    zur Rezeptur gehört natürlich die Säurekomponente, die Zugab richtet sich nach der Empfehlung des Herstellers, bei einem Trockensauer muß die Wassermenge ggf etwas erhöht werden, der Teige sollte mittelfest sein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ergänzung zum Roggenbrot

    Verfasst von backfreund am 7. Mai 2011 - 19:10.

    Hallo janeh,

    zur Rezeptur gehört natürlich noch die Säurekomponente, die Menge richtet sich nach der Empfehlung des Herstellers, bei einem pulverförmigen Trockensauer muß die Wassermenge ggf etwas erhöht werden, der Teige sollte mittelfest sein.

    mfg der backfreund 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backen mit Roggen

    Verfasst von backfreund am 7. Mai 2011 - 18:24.

    Hallo janeh,

    schreibe gerne einige Zeilen zur Hersttelung von Roggenbrot, Roggen ist im Gegensatz zum Weizen nur mit Säure backfähig, für den Weizen bringt der Weizensauer u.a mehr Aroma und Genuss.

    Zur Versäuerung von Roggen werden ca 40 % des Roggen über den Sauerteig versäuert, die Arbeit mit Sauerteig erfordert einen guten Sauerteigstarter in Form von Reinzuchtbakterien , keine spontane Gärung !!!, dann einige Erfahrung in der Führung des Sauerteiges um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Milch- und Essigsäure zu bekommen, daher meine Empfehlung: greife zu einen Backferment oder Ökosauer (Internethandel oder a.d Reformhaus) um ein gutes Backergebnis zu erzielen. Roggenteige dürfen im Gegensatz zum Weizen nur kurz geknetet werden. Hefemenge 1 - 2 % auf Mehl berechnet, Salz 2 %, Wasser 75 - 80 % bei der Mehltype 1150 . Teigruhe nach der Knetung 60 - 90 Minuten, Teig anschließend von Hand rund und oval wirken, in Roggenmehl wälzen und in  eine gefetten Backform legen. Jetzt kommt die Stückgare  ca 90  Minuten, der Teigling soll an der Oberfläche "gemassert" sein. Backtemperatur ca. 15 Minuten bei  230 ° C, dann auf ca 190 °C weitere 60 Minuten backen.

    Viel Erfolg und Genuß

    der backfreund

    Noch etwas zur Teigtemperatur, sie sollte n.d Kneten ca. 30 °C betragen, in den Rezepturen im Forum lese ich immer wieder "37 °C", davon kann ich nur abraten, ich kenne keine Fachliteratur in dem so eine hohe Teigtemperatur angeben wird, auch aus meiner langen Beratertätigkeit im in- und Ausland ist mir so eine Praxis in den Backbetrieben begegnet.

    Wir arbeiten mit natürlichen Rohstoffe die ine Reifezeit benötigen um ein optimales Backergbnis zu erzielen wie Krustenbildung, Porung, Kauffähigkeit , Frishaltung und Geschmack, Fleisch, Käse usw muß auch erst reifen.  

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @backfreund,

    Verfasst von mila69 am 7. Mai 2011 - 10:19.

    also ganz ehrlich, vielleicht ist die hefe bei uns auf dem land nicht so arg sensibel - aber deine schelte wegen der 37° kann ich aus meiner backerfahrung nicht nachvollziehen, und zwar gar nicht.

    in sehr vielen rezepten für den thermomix wird dieses vorgehen (erwärmen auf 37°) angegeben, und ich habe regelmäßig den eindruck, daß sich selbst verringerte hefemengen damit sehr wohl fühlen, sprich die backwaren prächtig aufgehen. ich denke da nur an unglaublich voluminöse hefezöpfe, aber auch sehr schöne brote und brötchen.

    keine spur von erschöpften sprintern, ganz im gegenteil!

    tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo janeh, backfreund hat

    Verfasst von mila69 am 7. Mai 2011 - 09:57.

    hallo janeh, backfreund hat sehr ausführlich auch zu roggen-teig geschrieben in einem forenthema, "hilfe mein brot mit selbstgemahlenem mehl geht nicht auf" oder ähnlich, wenn ich es finde, schicke ich dir den link nach.

    tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Backfreund, ich finde es schön,

    Verfasst von janeh am 7. Mai 2011 - 01:40.

    mal etwas zur Verarbeitung der Hefe zu hören. Würde ich mir bei der Verarbeitung von Roggen auch mal wünschen. Weil ich immer wieder lese, dass Brot mit Roggen mind. 12 Std. gehen soll, damit er auch seine gesunden Bestandteile entwickeln kann. Aber wer weiss es wirklich? Gibt es hier einen gelernten Bäcker? Zur Hefe kann ich nur sagen, dass ich, seitdem ich meinen TM 31 habe, den wunderbarsten Hefeteig, egal ob für Brot, Pizza oder Kuchen, herstellen kann. Ich erhitze Fett, Flüssigkeit, Zucker mit der zimmerwarmen Hefe auch auf 37°, geht ja nicht anders, und füge dann die restlichen Zutaten dazu, lassen jeden Teig, auch wenn es nicht im Rezept angegeben ist, jeweils mind. 2 x 30 Min. gehen, und er 'geht' auch ein 3. Mal. Vielleicht zeigt der Temperaturfühler auch 37° an, die Flüssigkeit hat weniger?!?! Als der TM mal 70° haben sollte, habe ich nachgemessen, es waren 57°! Nun sagt nicht, mein TM wäre defekt. Messt selbst mal nach, oder ich habe mit meinem frischen Hefewürfel ganz einfach nur großes Glück. Diese Brötchen sind dann als nächstes dran. Ich werde berichten. Viele Grüße jane Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backen mit Hefe

    Verfasst von backfreund am 7. Mai 2011 - 00:47.

    Liebe Hobbybäcker,

    wie unsensibel geht ihr mit der Hefe um 37 °C !!! wird in der Rezeptur empfohlen, laßt einen Sprinter 10.000 Meter zum "aufwärmen" laufen, anschließend der Start zu seinem 100 m Rennen, der Sprinter geht sang und klanglos ein auf  seiner Paradediziplin, so ergeht es der Hefe, sie hat ihr "Pulver" verschossen, da kommt nichts mehr, kein Wunder das der Teigling nicht mehr aufgeht, oder das Brötchen nicht fluffig wird, bis 28 °C fühlt sich der Hefeteig sehr wohl, danach wird es Stressig für die Hefe.

    Viel Erfolg wünscht der Backfreund

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ob Brötchen oder Brot - einfach klasse!

    Verfasst von Mechthild Hellermann am 7. Mai 2011 - 00:08.

    Als ich heute die Brötchen machte, da hab ich auch kurz überlegt, ob ich ein Brot aus dem Teig formen sollte. Es wäre sicher sogar als frei geschobenes Brot möglich gewesen. Ich hab mich dann aber doch für das Originalrezept entschieden, die ich auf dem PC-Backstein gebacken habe. Habe 50 g Getreidemischung mehr genommen, alles ansonsten genau wie im Rezept. Mein Mann, der so gar kein Weißmehlfreund ist und am liebsten immer nur selbst gemahlenes Mehl -also echtes Vollkornmehl- haben möchte, habe diesen Brötchen ganz besonders hervorragend gefallen. Ich selbst mische den Ausmahlungsgrad gern mal etwas. Ich hatte übrigens meine Körnermischung selbst hergestellt aus Hafer, Gerste, Weizen, Buchweizen, Grünkern und nur ganz wenig Roggen. Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall noch 1 EL Bockhornkleesamen dazugeben. Ein nächstes Mal gibt es sicher und sicher auch nicht nur eines. Insgesamt hatte ich übrigens 13 mittelgroße Brötchen. Also von meinem Mann und mir gibt es 5*****. Danke für dieses Rezept.

    Mechthild Hellermann

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Sternengold

    Verfasst von Moonlight am 6. Mai 2011 - 23:59.

    tmrc_emoticons.) Habe heute Deine  Brötchen als Brot gebacken. Ich finde, es ist toll geworden. Habe es allerdings noch nicht probieren können. Die Backzeit habe ich um ca. 10 Min. verlängert. VG Moonlight

    Mixingbowl closed


    Moonlight http://www.smileygarden.de/smilie/Wetter/18.gif

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein geniales Rezept !!!!!

    Verfasst von pb100 am 6. Mai 2011 - 12:18.

     Ich habe gestern die absolut leckeren und gelingsicheren Brötchen gebacken ein Traum,ich kaufe keine  Körnerbrötchen mehr. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und es funktioniert einwandfrei. Dafür von mir selbstveständlich 5 *****tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    In der Küche rumwerkeln  OHNE   Mixingbowl closed ??? für mich unvorstellbar !!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Thermo-Fee

    Verfasst von Moonlight am 5. Mai 2011 - 19:30.

    Also ,ich habe die Brötchen nach dem "Abstechen" vielleicht noch 5-10 Min. gehen lassen. Dann  nach Vorschrift gebacken. Auch einen Tag später sind sie noch knusprig und schmecken besser als vom Bäcker. Ob es bei Deinem Fehlversuch  am fehlenden Salz liegt, kann ich Dir leider nicht beantworten. An Deiner Stelle würde ich es einfach nochmal versuchen. Viel Glück Moonlight

    Mixingbowl closed


    Moonlight http://www.smileygarden.de/smilie/Wetter/18.gif

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • wer weiß, woran es liegt

    Verfasst von Thermo-Fee am 5. Mai 2011 - 10:24.

    habe gestern diese so gut aussehenden Brötchen gebacken. Leider hat es bei mir nicht geklappt.

    Der Teig sah nach dem Gehvorgang sehr gut aus, jedoch sind die Brötchen beim Abbacken überhaupt nicht aufgegangen. Habe ich es richtig verstanden, dass die Brötchen nach dem "Abstechen" ohne weitere Gehzeit sofort in den Ofen kommen?

    Bei einer Sache bin ich mir sicher einen Fehler gemacht zu haben. Ich habe das Salz vergessen. Würde mich interessieren, ob es daran liegen könnte. Warte auf Antwort, damit ich vielleicht einen neuen Versuch starte.

    Gruß Thermo-fee

     

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Sternengold

    Verfasst von Moonlight am 4. Mai 2011 - 22:12.

    Habe diese leckeren Brötchen heute gebacken und ich muß sagen wirklich super . Werde ich jetzt öfter machen, von mir 5 +++++. LG Moonlight

    Mixingbowl closed


    Moonlight http://www.smileygarden.de/smilie/Wetter/18.gif

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen!

    Verfasst von Sternengold am 3. Mai 2011 - 22:07.

    Freut mich sehr, wenn sie euch schmecken! tmrc_emoticons.)

    Hallo Marion, habe die fertige 6-Körner-Mischung von alnatura (gibts bei uns im dm-Drogeriemarkt) - Inhalt: Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste, Hafer & Hirse - verwendet.

    Liebe Grüße

    Sternengold

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 6-Korn Mischung

    Verfasst von Marion68 am 3. Mai 2011 - 21:33.

    Hallo,

    habe das Rezept mit Interesse gelesen, aber woher bekomme ich die 6-Korn-Mischung oder ist die zum selber zusammenstellen??

     

    Gruß Marion

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Brötchen...

    Verfasst von roco55 am 3. Mai 2011 - 20:35.

    sind der "Hammer". Habe heute gegen 11.00 Uhr den Teig zubereitet (allerdings nur mit 1/2/ Würfel Hefe) und den Teig zum "Gehen" in den Kühlschrank gestellt. 6 Stunden später habe ich die Brötchen mit einem Löffel aufs Backblech gesetzt, mit Naturjoghurt bestrichen und dann gebacken.  Leider kann ich nur 5 ***** vergeben, sonst wären es bestimmt doppelt soviele. Danke für das tolle Rezept! tmrc_emoticons.;) tmrc_emoticons.;)

    LG Conny aus Main-Spessart

    Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 5 *****

    Verfasst von mietze3 am 3. Mai 2011 - 19:28.

    Heute gemacht.. super lecker... super einfach! einfach toll !! 5 Sternchen von mietze3 tmrc_emoticons.)

    LG mietze3

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker!

    Verfasst von Jule129 am 20. April 2011 - 13:02.

    Habe die Brötchen gestern gebacken und sie schmecken mir ebenfalls sehr gut! Sie sehen genauso aus wie auf deinen Bildern tmrc_emoticons.;-)

    Hatte nur gehofft, dass die Brötchen etwas "fluffiger" wären!  Dennoch auch 5 Sterne von mir.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  Hallo, habe vorhin dein

    Verfasst von Irmgard Saggel am 12. April 2011 - 00:22.

     Hallo, habe vorhin dein Rezept ausprobiert. Schmecken astrein. :

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • WUNDERBAR LECKER EINFACH GESUND

    Verfasst von Patgru am 10. April 2011 - 23:41.

    WUNDERBAR,LECKER,EINFACH zubereitet und GESUND.

    Gelingt zu 100%.Mir war heute abend nach dem USA Aufendhalt nach einem Vollkornbrötchen und da kam mir dieses Rezept gerade so recht.

    Ich hatte mit einem bemehlten Löffel  Stücke direkt aus der Schüssel abgestochen und aufs Blech gesetzt.

     

    Schön,wieder den Geruch des Korns beim Backen wahrnehmen zu können.........................,

    Sehr,sehr lecker.Der Familienbande und mir hat es sehr gut geschmeckt.

    Danke für das Einstellen des Rezeptes.

    5 Sterne vergebe ich gerne,mehr geht leider nicht.

    Herzliche Grüße

    Patgru

       


    herzliche Grüße von Patgru  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker

    Verfasst von lioba am 8. April 2011 - 19:22.

    Heut Mittag gebacken, gerade probiert und total begeister! Wird es nun öfter geben! Danke, fünf Sterne!

    Lio

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Herzlichen Dank

    Verfasst von Sternengold am 7. April 2011 - 23:25.

    Hallo Bodensee-Fan herzlichen Dank für deinen Hinweis Love - habe dafür keine Erklärung, da im Rezept ja die richtigen Fotos abgespeichert sind. Deshalb habe ich es gerade dem Moderatorenteam gemeldet, die können das bestimmt "reparieren".

    Viele Grüße

    Sternengold

    "Wir kümmern uns drum" tmrc_emoticons.;-) Thermomix Moderatoren Team, 08.04.2011

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bilder ???

    Verfasst von Bodensee-Fan am 7. April 2011 - 22:27.

    Hallo Sternengold,

    da speicher ich mir gerade dieses tolle Rezept als pdf ab und zweifle an meinem Verstand, als ich dann öffne:

    die kleinen Bildchen werden zwar mit übermittelt - aber:

     

    die beiden ersten, die in der Datei angezeigt werden, sind die von dem Sauerkrautsalat

    www.rezeptwelt.de/rezepte/11687/sauerkrautsalat-fruchtig.html

     

    und das dritte ist von dem Heidelbeer-Pfannkuchen

     

    www.rezeptwelt.de/rezepte/11814/luftiger-heidelbeer-pfannkuchen-fuer-auflaufformblech.html

     

    Lol

    Hast Du dafür eine Erklärung und wenn nicht, könntest Du das mit den Moderatoren klären und reparieren lassen?

     

    Danke für Deine Mühe.

     

    Liebe Grüße vom Bodensee-Fan

     

    P.S.: Bei Deinem Himbee-Aprikosen-Kuchen habe ich dasselbe Problem, habe ich gerade festgestellt :shock:

     

     


    Das Leben ist voller kleiner Wunder !


    Grüße vom Bodensee-Fan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Teig früher zubereiten

    Verfasst von Sternengold am 7. April 2011 - 21:44.

    Hi Sabine, habe ich noch nicht ausprobiert - müßte gehen - für die lange Gärzeit im Kühlschrank reicht dann bestimmt eine Hefemenge von 20 gr. - den Teig in der Früh möglichst nicht mehr kneten. Wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

    Schöne Grüße Sternengold

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Teig einen Tag vorher fertig machen ??

    Verfasst von Sabine8 am 7. April 2011 - 16:04.

    Hallo zusammen,

    ist es wohl möglich, den Teig am Abend zuvor zu machen und im Kühlschrank stehen zu lassen.

    Am nächsten Morgen würde ich ihn dann gehen lasse (ich hoffe, er kommt aber auch zurück),damit

    ich anschliessend die Samstagsbrötchen backen kann.

    Lieben Dank für eure Antworten im Voraus.

     

    Sabine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Essig & Öl...

    Verfasst von Sternengold am 6. April 2011 - 23:20.

    ... herzlichen Dank für die Hinweise..... habs im Rezept "repariert" - Essig zu den flüssigen Zutaten und natürlich an einem warmen Ort tmrc_emoticons.;) gehen lassen.

    LG Sternengold

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, sehen toll aus. Ich

    Verfasst von skifahrerin am 6. April 2011 - 18:52.

    Hallo,

    sehen toll aus. Ich stehe total auf Körner und Vollkorn. Wollte nur kurz fragen, wo das Essig denn hinkommt, weil es nirgends im Rezept auftaucht.

    LG skifahrerin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sieht lecker aus!

    Verfasst von Jule129 am 6. April 2011 - 18:31.

    Mmh...die Brötchen sehen echt lecker aus! Werde das Rezept nächste Woche mal ausprobieren...du meintest aber sicherlich, dass der Teig an einem warmen "Ort" gehen gelassen werden soll und nicht an einem warmen "Öl"  tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können