3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Blätterteigtaschen mit Oma`s Hollerkoch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

  • 300 Gramm Wasser
  • 150 Gramm Birnenstücke
  • 150 Apfelstücke
  • 5 g. Zitronensäure
  • 250 Zwetschgen, entkernt und geschnitten
  • 400 Holunderbeeren, verlesen
  • 200 Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Vanillepuddingpulver
  • 6 EL Wasser
  • 1 Packung Blätterteig, TK
5

Zubereitung

    Einkoch:
  1. Wasser mit Birnen, Äpfeln und Zitronensäure  8 Min/100°/Stufe 1 Counter-clockwise operation aufkochen.

    Dann die Zwetschgen, Holunderbeeren, Zucker und Gewürze hinzufügen und 8 Min/Stufe 1/100°/Counter-clockwise operation zum Kochen bringen.

    Währenddessen Puddingpulver mit 6 EL Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren. Kurz vor Ablauf der Kochzeit den Pudding durch die Deckelöffnung gießen und einrühren!

    Dann sofort in Gläser füllen und schließen!

     

     

  2. Blätterteigtaschen mit Holunder
  3. TK-Blätterteigplatten antauen lassen. Die Platten in Quadrate schneiden, also 1x halbieren! Dann in der Mitte einen Klecks Hollerkoch setzen und die Teigecken hochklappen. Dann in der Mitte gut zusammen andrücken! Die Teiglinge ca. 20 Minuten bei 200 ° goldgelb backen!

     

     

  4. Falttechnik:
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Ihr Lieben, ich hatte

    Verfasst von Heimchen am 29. April 2013 - 12:59.

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte vorhin Probleme mit dem Login,

    Nun hier meine Antworten! Das Rezept fürs Hollerkoch ist hier im Forum extra erhältlich! Es ist mir dem Pudding mehr als ein Jahr haltbar. Das für die Taschen geöffnete Glas hält auch im Kühlschrank noch ewig. Wir haben Quasi noch Vorrat vom letzten Herbst. 

    Obendrein schmeckt das Hollerkoch als Pfannkuchenfülle, Mehlspeisenbeigabe ect. Selbst als Brotaufstrich und Jogurt-Süße eine Wucht. 

    Lieben Gruß Heimchen

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     Le cose più belle al mondo non possono essere nè viste,nè toccate. Devono essere sentite con il cuore.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo hera 63. Ich habe das

    Verfasst von steinbothe am 29. April 2013 - 10:31.

    Hallo hera 63. Ich habe das Rezept für Hollerkoch im letzten Herbst entdeckt und gekocht: Mein Mann liebt es als Brotaufstrich, meine Kinder genießen es zu Grießbrei und Milchreis und ich selbst mag es am liebsten zum Pfannekuchen. Du siehst, er ist sehr vielseitig. Und zur Haltbarkeit: Wie Marmelade, die du selber einkochst. Ich habe jetzt noch einige Gläser im Keller, die alle einwandfrei sind. Vie Spaß wünsche ich Dir weiterhin mit dem Zauberkessel, steinbothe

    Bleib wie du bist, die Anderen gibt es doch alle schon!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ohhh ... lecker klingt

    Verfasst von tilasaniy am 28. April 2013 - 23:31.

    Ohhh ... lecker klingt das!

    Ich liebe alle Arten von Holler und herze das Rezept schon mal  Love

    Leider muss die Produktion noch etwas warten, da Hollerbeeren momentan noch nicht wachsen ... aber Spätsommer wird das Rezept probiert!

    Wie lange hält sich denn das Hollerkoch ungefähr?! Könnte man das evtl. auch mit Gelierzucker statt Pudding machen?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, Das klingt super lecker.

    Verfasst von hera63 am 28. April 2013 - 22:16.

    Hi,

    Das klingt super lecker. Für was nimmst du den Hollerkoch sonst noch? Ist das so eine Art Marmelade?

    Oder zu Pfannkuchen???

    LG Hera

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können