3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkelvollkornbrötchen mit Sauerteig


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Stück

Teig

  • 400 g Dinkelkörner, mahlen
  • 100 g Roggenkörner, mahlen
  • 5-30 g Brotgewürz nach Belieben, mahlen
  • 1 Pck. Trockenhefe (7gr), oder 1 frische Hefe
  • 100 g Sauerteig
  • 300-340 g warmes Wasser (oder die Hälfte Malzbier), je nach Festigkeit des Sauerteiges
  • 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 30-50 g Weizenmehl Typ 405, sollte der Teig zu weich sein etwas Mehl zugeben
5

Zubereitung

  1. Körner zusammen mit dem Brotgewürz auf 2x mahlen. Dann alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 ½Min. / BrotteigstufeGentle stir setting zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine doppelt große Schüssel geben und zugedeckt ca.10 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

    Vom Teig  mit einem Löffel Häufchen abstechen und aufs Backpapier setzen. Sollte der Teig zu weich sein etwas Mehl zugeben.

    DieTeiglinge evtl. mit etwas Mehl einstauben oder mit Wasser besprühen und Kümmel, Koriander oder Salz darauf streuen

    Das Backblech in den kalten Backofen stellen und ca 25 -30 Min. / bei 225°  °C backen.

    Habe ihn schon 2 Tage im Kühlschrank gelagert und war wunderbar zu verarbeiten

    Die "Loaberl" lassen sich auch ganz gut einfrieren, schmecken kräftig und würzig und passen am besten zur Brotzeit mit Käse und Wurst - oder einfach zu einer hoibn Bier!

    Vui Spass beim Nachmachen und a guads Gelingen!

     

    //

    //
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Servus Carola, habe zweierlei

    Verfasst von gitti09 am 29. Juli 2013 - 01:07.

    Servus Carola,

    habe zweierlei Sauerteige schon vor 1 1/2 Jahren angesetzt ( http://www.youtube.com/watch?v=7vcObqWRrq4 ) und frische ihn immer wieder auf. Einen aus Dinkelmehl, der mir milder erscheint und einen aus Roggenmehl, der etwas kräftiger ist.

    Hört sich anfänglich immer etwas kompliziert an, ist aber total einfach. Du kannst Dir auch beim Bäcker etwas Sauerteig holen, der hat schon die richtige Triebkraft und den auffüttern. Aber nicht vergessen, immer ein kleines Marmeladenglas vom letzten Sauertag im Kühlschrank aufheben.

    Liebe Grüße und gutes Gelingen Gitti09

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe dein Rezept

    Verfasst von Rosemaria am 28. Juli 2013 - 21:32.

    Hallo,

    habe dein Rezept gespeichert und ein Herzchen dagelassen . 

    Sterne gibt es nach dem Testen, die Brötchen sehen aber schon Super aus tmrc_emoticons.8)

    danke fürs Teilen

    LG Cooking 7

    TiggiBiggi  Thermomix Repräsentantin 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, die Brötchen hören

    Verfasst von Carola1962 am 28. Juli 2013 - 20:31.

    Hallo,

    die Brötchen hören sich lecker an. Welchen Sauerteig nimmst Du oder setzt Du ihn selber an?

    Gruß

    Carola

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können