3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Haferkleibrot mit Möhren


Drucken:
4

Zutaten

20 Scheibe/n

Das I-Tüpfelchen

  • 1 Stück Möhre, groß
  • 50-80 g getrocknete Tomaten, alternativ
  • Oliven, wären auch eine Alternative

Teig

  • 500 g Magerquark
  • 250 g Haferkleie
  • 4 Stück Eier
  • 2 EL Chia-Samen
  • 1 EL Flohsamenschalen, evtl. wer hat. Ansonsten weglassen
  • 100 g Kürbiskerne, oder Mandeln gehackt, evtl. Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Sukrin, Zuckerersatz Erythritol
  • 1 Päckchen Backpulver, oder 20 g frische Hefe
  • 2 TL Salz
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    feuchte Zutaten
  1. wenn die Möhre zum Teig verwendet wird, dann diese bei Stufe 5 ca. 2-3 Sek. zerkleinern

    vorher evtl. Nüsse zerkleinern z.B. wenn Haselnüsse verwendet werden. Diese dann umfüllen und dann die Möhren oder Tomaten zerkleinern und dann alles nach dem Zerkleinern in den Closed lid

  2. Teig
  3. zu den Nüssen, Möhren oder Tomaten alle anderen Zutaten in den Closed lid und 1 Min bei Stufe 4 verrühren.

    Eine kleine Kastenform 26 cm mit Backpapier auslegen

    Der Teig ist sehr klebrig. Wenn gewünscht auf den Boden der Kastenform vorher ein paar Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne etc. streuen.

  4. Backofen
  5. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ober- und Unterhitze und das Brot 60 Min backen

    Dann noch 10 Min im geschlossenen Backofen ruhen lassen

    10 Min in der Form auskühlen lassen und dann bitte sofort aus der Kastenform auf ein Rost ohne Backpapier auskühlen lassen.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Brot nach dem Auskühlen aufschneiden und in Portionen einfrieren oder innerhalb von 2 Tagen auffuttern tmrc_emoticons.)

Wem das Brot nicht kross genug ist, kann es gerne vor dem Verzehr in Scheiben toasten.

Das Brot ist sehr bekömmlich. Wir essen seit über 2 Jahren kaum noch Brot oder Brötchen. Das Weizenkorn ist leider zu sehr verändert worden. Dazu gehört aber auch Roggen, Dinkel usw. Daher sind wir auf Haferkleie umgestiegen und merken, dass dieses Brot sehr gut vom Körper verdaut wird. Probiert es einfach aus! Wer mehr Tipps zu diesem Thema von mir haben will. Schreibt mich einfach an.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe das Brot nun auch

    Verfasst von SimMichels am 1. Dezember 2015 - 10:35.

    Ich habe das Brot nun auch mal mit Butternut Kürbis ca. 150 g und statt Mandeln oder Kürbiskerne mit Sojaflocken gemacht und auch ein Ei weniger genommen. Also nur 4 Eier.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Christine danke für dein

    Verfasst von SimMichels am 2. November 2015 - 17:34.

    Christine danke für dein Feedback.

    Wenn du magst, dann toaste das Brot mal auf oder packe Tomate und Mozzarella drauf und dann ab in den Backofen tmrc_emoticons.)

    Wenn du Unverträglichkeiten hast, dann schreibe mich mal bitte unter Nachrichten an.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr saftiges und leckeres

    Verfasst von kochschmetterling am 2. November 2015 - 15:34.

    Sehr saftiges und leckeres Brot!

     

    Hallo Simone,

    was lange währt... Letzten Donnerstag habe ich endlich alle Zutaten für das Brot zusammen gehabt und es gebacken. Genau wie in Deinem Rezept beschrieben mit getrockneten Tomaten, getrockneten Oliven und mit Backpulver (ich war ungeduldig und wollte die "Gehzeit" nicht abwarten tmrc_emoticons.) ).

    Es schmeckt uns sehr gut, ist feucht und es ist mein erstes Brot ohne Weizen, Dingel und Roggen. Vertragen haben wir die anderen Brote bisher auch gut und trotzdem sind wir offen auch Neues auszuprobieren.

    Vielen Dank für dieses Rezept.

    Liebe Grüße

    Christine

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ganz tolles Brot, liebe

    Verfasst von jseker am 28. Oktober 2015 - 08:43.

    Ganz tolles Brot, liebe Simone! tmrc_emoticons.) Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Versuche es das nächste Mal

    Verfasst von SimMichels am 13. Oktober 2015 - 19:39.

    Versuche es das nächste Mal mit Chia-Samen und Flohsamenschalen und getrockneten Tomaten. Gerade Chia-Samen ist ja auch wertvoll für unseren Körper und mit den Tomaten bekommt das Brot dann eine leichte rote Farbe und der Geschmack ist auch ein wenig anders. Ich hatte statt 50g gestern 80g getrocknete Tomaten genommen! Hast du Backpulver oder Hefe benutzt?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Simone, vielen Dank für

    Verfasst von kochschmetterling am 13. Oktober 2015 - 19:02.

    Hallo Simone,

    vielen Dank für Deine nette Antwort mit den tollen Erklärungen.

    Heute habe ich jetzt daher bei unserer Bäckerei, von der ich viele Backzutaten kaufe, wie die Körner zum Mehl mahlen, Haferkleie bestellt. Es wird ein paar Tage dauern sagte man mir dort und dann werde ich Dein Brotrezept nachbacken, ich freue mich schon darauf und melde mich dann wieder.

    Liebe Grüße

    Christine

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ach, die Sterne 5*****

    Verfasst von chris26 am 13. Oktober 2015 - 17:43.

    Ach, die Sterne 5*****

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klasse,mal etwas anderes. Hab

    Verfasst von chris26 am 13. Oktober 2015 - 17:40.

    Klasse,mal etwas anderes.

    Hab es mit Möhren und Sonnenblumenkerne gemacht.

    Hatte Chia-Samen und Flohsamenschalen nicht da,dafür Leinsamen genommen.

    Ansonsten alles so wie beschrieben gemacht.

    Schönes feuchtes Brot

    Danke 5*****

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, gerne würde ich dieses

    Verfasst von kochschmetterling am 12. Oktober 2015 - 11:48.

    Hallo,

    gerne würde ich dieses Brot mal ausprobieren, ich habe Hafer jedoch nur als ganze Körner zu Hause. Meinst Du das Rezept klappt auch, wenn ich die Haferkörner einfach grob mahle/schrote, also z.B. auf Stufe 7 - 8 im Mixtopf?

    Und was ist die Aufgabe der Eier im Brot, bisher habe ich Eier beim Backen immer nur bei süßen (Kuchen-) oder ähnlichen Rezepten verwendet.

    Liebe Grüße

    Christine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Christine, ja du hast

    Verfasst von SimMichels am 11. Oktober 2015 - 16:04.

    Hallo Christine,

    ja du hast Recht mit den Eiern beim Backen wie Kuchen etc.

    Du verwendest hier bei diesem Brot kein Mehl und nur dann die Kleie zum Quark würde nicht funktionieren. Es fehlt meines Erachtens eine Bindung. Die 2 EL Chiasamen und auch 1 EL Flohsamen, werden die Bindung nicht hinbekommen. Haferkleie entsteht, wenn vom Haferkorn vorrangig die Aleuronschicht (dünne Haut, die den inneren Mehlkörper umschließt), die Kornrandschichten (Samenschale, Fruchtschale) und der Keimling verarbeitet werden.

    Da Haferkleie vorrangig aus den nährstoffreichen Bestandteilen des Haferkorns besteht, ist der Nährstoffgehalt höher als in anderen Hafervollkornprodukten.

    Wenn du jetzt nur das ganze Korn vom Hafer mahlst/schrotest wird es nicht das gleiche sein. Die Haferkleie ist sehr leicht. Hat aber auch sehr viel Volumen. Benutze lieber die Kleie. Du kannst auch Weizen oder Dinkelkleie benutzen. Ich wollte aber vom Gluten weg. Hafer enthält nur sehr wenig Gluten.

    LG

    Simone

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können