3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Nicol`s Roggenmischbrot mit dem UltraPro


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

  • 100 g Gekochte Kartoffel
  • 500 g dunkles Weizenmehl Typ 1050
  • 100 g dunkles Roggenmehl Typ 1150
  • 150 g heißes Wasser
  • 250 g Buttermilch, natur
  • 3 TL Salz
  • 2 EL Balsamico Essig dkl.
  • 1 Würfel Hefe 42g
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. gek. Kartoffel in den Mixtopf geben


        1 Sek. / Stufe 5


     


    2. Weizen- und Roggenmehl, Wasser, Buttermilch, Salz,           Essig und Hefe in den Mixtopf dazugeben.


         3 Minuten / Teigstufe


     


    3. Teig in Schüssel umfüllen und zugedeckt 30 Min. gehen lassen.


     


    4. Backofen auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig in ein bemehltes Gärkörbchen geben und zugedeckt noch mal 30 Min. gehen lassen. In den leicht gefetteten UltroPro 3,5 l umfüllen. Auf der untersten Schiene 50-60 Min. ohne Deckel backen. Ab 45 Min. nachsehen. Evtl. Klopfprobe, da die Herde unterschiedlich sind.


     


       

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, habe das brot gebacken und es ist super!...

    Verfasst von Mopu am 6. Februar 2017 - 21:48.

    Hallo, habe das brot gebacken und es ist super! Werde es öffter backen Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi,...

    Verfasst von Diedrun am 8. September 2016 - 06:56.

    Hi,

    soweit ich weiss darf man die Ultra von Tupper nicht in den vorgheizten Backofen stellen. Immer in den kalten

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist mal ein Brot    Alle

    Verfasst von Love Life Cook am 24. April 2016 - 23:46.

    Das ist mal ein Brot  tmrc_emoticons.)

     

    Alle in der Familie waren begeistert, so lecker wars. Ich werde es sicher öfter backen!

    Vielen Dank für das Rezept! Daumen hoch!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach genial dieses

    Verfasst von b_wiedmann am 1. April 2016 - 15:23.

    einfach genial dieses Brot,meine Familie ist begeistert,

    habe es schon öfters gebacken...

    schmeckt sehr lecker , besser wie vom Bäcker,

    von mir gibts alle fünf Sterne, vor allem für die knusprige Brotrinde,

    vielen Dank, für das tolle Rezept  tmrc_emoticons.)

    it's so good

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow, was für eine tolle

    Verfasst von küchenfee25348 am 17. Februar 2015 - 11:17.

    Wow, was für eine tolle Kruste!

    Habe gestern dein Brot gebacken und bin begeistert. Leider ist die Kruste heute Morgen nun weich, aber das liegt ja nicht an Deinem Rezept, sondern an der Natur des Brotes bei Aufbewahrung im Brotkorb! Zum Glück haben wir die "kracherne" Kruste gestern Abend noch zum Abendbrot genießen können!

    Ich gebe Dir gerne 5 Sterne!

    ich habe noch in den Teig 1 TL Brotgewürz gegeben, denn das mögen wir sehr gerne! Außerdem habe ich das Brot gleich nach dem Kneten ins Gärkörbchen gegeben und ihn dort dann ein bisschen mehr als 1 Stunde gehen lassen. Die Backzeit war bei mir 50 Minuten, danach habe ich das Brot noch ohne Form 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. Ich habe allerdings nach einer halben Stunde den Deckel auf den Ultra gemacht, weil das Brot mir sonst zu dunkel geworden wäre.

    Ich denke, ich werde das Brot beim nächsten Mal auf meinem Stein als freigeschobenes Nachtbrot backen (will heißen: Stein auf 250 Grad aufheizen, Brot vom Gärkörbchen auf den heißen Stein schieben, 15 Minuten backen lassen, dann Backofen ausschalten und das Brot über Nacht - aber mindestens 6 Stunden - im Backofen auf dem Stein liegen lassen), dann haben wir ein schön knuspriges Frühstücksbrot! Da Dein Brot gut formbar ist und der Teig nicht so weich ist, dass er wegläuft, kann man das bestimmt gut damit machen! Ich werde berichten, ob es funktioniert hat.

    Herzliche Grüße,


    küchenfee25348

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe meinen Thermi

    Verfasst von 20Gummibärchen14 am 9. Februar 2015 - 20:22.

    Hallo,

    ich habe meinen Thermi seit dem 30.12.2014 und bin begeistert.

    Ich habe schon einige Teige für verschiedene Brote gemacht.

    Dieses ist eins der BESTEN . Hierfür gebe ich gerne 5 Sterne.

    Da ich jedoch weder ein Gärkörbchen noch ein Ultrapro besitze, habe ich folgendes gemacht:

    Nach dem ersten "gehen" habe ich den Teig nochmals kurz per Hand auf einer bemehlten

    Arbeitsfläche geknetet.

    Dann habe ich den Teig auf ein Backblech gelegt, mit einem Ring einer Backform umschlossen

    und mit einem sauberen Tuch abgedeckt nochmals 30 Minten gehen lassen.

    Nach 45 Minuten war das super leckere Brot fertig.

    Gibt es jetzt regelmäßig !

     

     

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leckeres Brot, wirds jetzt

    Verfasst von mockerla1912 am 25. Oktober 2014 - 17:24.

    Leckeres Brot, wirds jetzt öfter mal geben.

    Lg mockerla1912 tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ist es egal welche

    Verfasst von MarlenaM am 8. Juni 2014 - 23:26.

    Hallo,

    ist es egal welche Sorte Kartoffel man da nimmt??

     

    LG Marlena 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ich habe dein Brot

    Verfasst von Buchkalender am 4. Juni 2014 - 22:26.

    Hallo Ich habe dein Brot jetzt schon zum 3. mal gebacken ich kann nur sagen einfach nur lecker wir kaufen kein Brot mehr  VLG Bärbel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können