3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Stockbrot (Hefe-) Teig für ca. 10 Stk.


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

10 Stück

Teig

  • 500 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Zucker
  • 7 g Hefe
  • 320-340 g Wasser
  • 6
    3min
    Zubereitung 3min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Wasser, Hefe und Salz in den Closed lid geben und 2 Min. bei 37° C Stufe 1 rühren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und 2 Min. im Teigmodus Dough mode kneten. Danach den Teig ruhen lassen. 

     

    Zum Stockbrot eine kleine Kugel mit bemehlten Händen oder Einweghandschuhen formen, daraus eine Schlange rollen und um den Stock wickeln...so fällt es nicht runter beim Backen.

    Guten Appetit.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer es ohne Zucker mag, kann auch Agavensirup verwenden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dankeschn fr das Rezept

    Verfasst von Atherina am 17. Juni 2017 - 10:36.

    Dankeschön für das Rezept 😋

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker und fix danke fuumlr das Rezept ...

    Verfasst von uliberta am 10. Juni 2017 - 22:48.

    Lecker und fix, danke für das Rezept.
    Wir haben gleich noch etwas abgewandelt: Einen Teil gab es pur, einen Teil mit Röstzwiebeln und einen mit Olivenöl und frischem Rosmarin. Wenn man es als Stockbrotteig um ein schon fertiges Würstchen wickelt, ist er super. Ansonsten würde ich nächstes Mal etwas mehr Salz nehmen. Und nächstes Mal werden noch Käse in den Teig, ein Teil mit Pizzagewürz und ein Teil mit Schokoflocken oder Rosinen probiert. Und nächstes Mal rolle ich die Rollen schon im Vorfeld, das ist bequemer.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Den Teig hab ich mittags

    Verfasst von IrisSta am 31. August 2016 - 01:15.

    Den Teig hab ich mittags fertig gemacht und abends zum Stockbrotgrillen erst gebraucht. 

     

    Für eine Grilleinladung auch schon mal 2-3 Stunden vorher gemacht......einfach wie es passte. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Suuuuper lecker, gerne

    Verfasst von ilse1962 am 17. August 2016 - 23:34.

    Suuuuper lecker, gerne wieder!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das rezept ist super. die

    Verfasst von danielahexe am 13. August 2016 - 19:10.

    das rezept ist super. die kid's waren begeistert. musd ich jetzt bei jeder grill-aktion machen. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ruck Zuck , Teig hat eine

    Verfasst von Paia am 19. Juli 2016 - 22:46.

    Ruck Zuck , Teig hat eine sehr gute Konsistenz. Haben beim wickeln noch frischen Rosmarien hinzugefüg, mit etwas Olivenöl beträu und grobes Meersalz  Love

    Love - Peace -Happiness , don't feet the hippies

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, eine Frage, wie lange

    Verfasst von happy77 am 10. Juli 2016 - 23:15.

    Hallo, eine Frage, wie lange lässt du den Teig in etwa gehen/ ruhen ?

    Schöne Grüße 


    happy77

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können