3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Brot Freistil - auch zum Frühstück ein Genuss!


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1000 g

Brotteig

  • 400 Gramm Schwarzbier
  • 1 Würfel Hefe, - oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 500 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 75 Gramm Walnusskerne
  • 10 Gramm Salz
  • 75 Gramm getrocknete Pflaumen, entsteint
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Teig herstellen, gehen lassen und backen
  1. Wenn man nur eine 33' Schwarzbierflasche hat, den Rest mit Wasser auffüllen

    Flüssigkeit und Hefe im Closed lid 2min bei 37° Stufe 2 mischen.  

    Alle übrigen Zutaten hinzufügen und im Closed lid 2min30sec Dough mode verarbeiten.

  2. Der Teig darf sich etwas gehen lassen...

    Teig im Mixtopf stehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat. Das dauert etwa 15 Minuten. Inzwischen kann der Backofen auf 220° vorgeheizen (OU-Hitze - nicht Umluft!).

    Dann helfen wir dem Teig mit bemehlten Händen aus dem Mixtopf und kneten ihn kurz nochmal manuell durch. Ich musste auch noch Mehl dazukneten, weil der Teig etwas klebrig war. Teig  in die Backform geben (habe ohne Form zu backen noch nicht getestet). Den Teig zuppel und drücke ich in der Form noch zurecht und ritze ihn nach Lust und Laune mit einem sehr scharfen (Keramik-)Messer ein.

    Wenn das soweit alles getan ist, stelle ich die Backform einfach oben auf den Herd... da ist inzwischen genug Wärme (und keine Zugluft!), um das Brot nochmals 15 bis 20 Minuten in Ruhe gehen zu lassen, bevor wir es in den Backofen schieben.

  3. Start-Back-Temperatur verbleibt für 10 Minuten bei 220° und wird für die restlichen 30 bis 35 Minuten auf  200° reduziert. 

    Nach dem Backvorgang ziehe ich das Brot mit dem Backpapier aus der Form auf ein Holzbrett. Ab und zu lege ich es auf die andere Seite und stelle es auch auf "seinen" Boden, um schneller in den Genuss der ersten Scheibe zu kommen! 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Entweder ohne was drauf oder pur mit Butter genießen oder mit herbfrischem Aufstrich

oder mit Ziegenkäse, Räucherschinken oder oder oder.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vielen Dank für die nette

    Verfasst von aki0815 am 13. April 2012 - 09:11.

    Vielen Dank für die nette Bewertung und die Sternchen! Und bei all meinem "Eigenmut"... Grießreste im Brot zu verarbeiten, hatte ich so gar nicht auf dem Schirm - das ist eine Superidee, vielen Dank dafür an Dich!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich habe gestern beim Stöbern

    Verfasst von Ambiorixa am 13. April 2012 - 00:15.

    ich habe gestern beim Stöbern die beiden Rezepte für Brot 'Freistil' gefunden und heute sofort angefangen. Ich habe es wörtlich genommen, d.h. ich hatte einen Rest Malzbier, einen Rest Joghurt, den Rest mit Wasser aufgefüllt, außerdem einen Rest Dinkelgrieß, dann mit  Dinkelvollkornmehl aufgefüllt, außerdem getrocknete Pflaumen und Kürbiskerne, Hefe, eine angebrochene Tüte Sauerteigpulver... und was soll ich sagen, das Brot ist wirklich traumhaft lecker geworden. Ich bin von der Idee begeistert und freue mich auch, dass die Reste wegkommen und so Klasse verwertet werden, dass es überhaupt nicht auffällt. dass man hier Reste verarbeitet hat.

    Danke für das Rezept und das Mutmachen zum Reste verwerten.... und 5 Sterne

     

     

     

    Liebe Grüsse


    Ambiorixa

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank!!!

    Verfasst von aki0815 am 11. April 2012 - 21:56.

    tmrc_emoticons.) Vielen Dank!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vergleichbar mit dem

    Verfasst von Hasenopa am 10. April 2012 - 11:30.

    vergleichbar mit dem original-Rezept von aki0815.  Dunkler im Teig, herzhafter imGeschmack.  Hmmm!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können