3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Linsen-Spinat-Curry (vegan)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Curry

  • 1 Stück Schalotte
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 500 g Möhren (Karotten)
  • 3 Teelöffel Currypulver
  • 200 g gelbe Linsen
  • 800 g Gemüsebrühe.
  • 1/2-1 Teelöffel Salz
  • 200 g Baby-Blattspinat

Mögliche Beilagen

  • 200 g Basamati Reis, gewaschen
  • 1 Stück Bio-Limette, heiß gewaschen
  • 200 g Sojajoghurt
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Curry
  1. 1. Schalotte enthäuten & vieteln sowie Ingwer schälen & vierteln. Diese dann im Closed lid 5 Sek. / Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spaten runterschieben. Evtl. nochmals zerkleinern. 

    2. Öl in Closed lid und die Zwiebel & Inger für 3 Min. / Varoma / Stufe 2 dünsten.

    3. Möhren waschen, schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in den Closed lid zugeben und nochmals Counter-clockwise operation 2 Min. / Varoma / Stufe 2 dünsten.

    4. Salz, Currypulver, Linsen & Gemüsebrühe in den Closed lid dazu geben und für 25 Min. /Counter-clockwise operation/ 100 Grad / Stufe 2 kochen.

    5. Inzwischen den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Spinat unter das Curry evtl. mit Hilfe des Spartels rühren Closed lid und zusammenfallen lassen bei 2 Min./Counter-clockwise operation/100 Grad/ Stufe 2.

    6. Mit Naan-Brot, Reis und/oder Limettenjoghurt servieren.

  2. Beilage
  3. 1. Basmati-Reis nach Anweisung seperat im Kochtopf kochen.

     

    2. Limette heiß waschen, trochnen und 2 TL Schale fein abreiben. Limtetenschale und Joguhrt verrühren. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mit Naan-Brot schmeckt es auch sehr lecker.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mir waren es zu viele Karotten, vom Geschmack her....

    Verfasst von lovingVEG am 23. September 2017 - 18:44.

    Mir waren es zu viele Karotten, vom Geschmack her. Würde das nächste Mal höchstens die Hälfte verwenden und noch Süßkartoffeln oder Paprika zugeben.
    Außerdem war es uns viel zu dünnflüssig, sodass wir noch einen EL Stärke zum Andicken hinzugefügt haben und noch eine Minute/Stufe 2 einrühren lassen haben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Selbst die Kids fanden es gut

    Verfasst von Nicbaer am 23. April 2017 - 21:12.

    Selbst die Kids fanden es gut!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ausgezeichnet! Meinen Kindern schmeckt es auch

    Verfasst von Chefkoch_19 am 4. April 2017 - 13:55.

    Ausgezeichnet! Meinen Kindern schmeckt es auchLove

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker. Habe noch

    Verfasst von stepanski am 18. Mai 2016 - 02:17.

    Super lecker. Habe noch Knoblauch, Porree und nach etwas Kokosmilch dazu getan. Köstlich! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einer meiner

    Verfasst von Piepe50 am 21. Februar 2016 - 21:59.

    Einer meiner Lieblingsrezepte. Super lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe noch einen Teelöffel

    Verfasst von first_missy am 7. Januar 2016 - 19:55.

    Ich habe noch einen Teelöffel Chillipaste rein, damit es etwas würziger wird. War für unseren Geschmack dann perfekt! Super lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, haben weniger Karotten

    Verfasst von Elyaskima am 5. Januar 2016 - 21:58.

    Hallo,
    haben weniger Karotten (300 gr.) rein, da es uns sonst zu süß geworden wäre. Auch waren die Karottenstücke fast zu groß weil sie sich während dem kochen nicht gestückelt haben sondern so wie ich sie geschnitten habe geblieben sind. Nächstes mal schneide ich sie kleiner und es gibt Naan Brot dazu tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können